Leichter Regen12°C

Klimamanagerin

Die Gemeinde Lemwerder hat eine durch das Bundesumweltministerium für drei Jahre geförderte Personalstelle für Klimaschutzmanagement eingerichtet und setzt sich damit für die nationale Klimaschutzinitiative ein.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garnt für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu der Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Seit 01. Mai 2022 ist Mechtild Bode-Wübbeler als Klimamanagerin für die Gemeinde in Teilzeit tätig und soll die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes „KSI: Umsetzung des aktualisierten Klimaschutzkonzepts des Regionalforums Bremerhaven in der Gemeinde Lemwerder" (Stand Februar 2021) unterstützen.
Dort verankert sind insgesamt 24 Maßnahmen aus den Bereichen Querschnitt, Verkehr, Freizeit, Bauen und Wohnen, Konsum, Wirtschaft, Energie, Kommunale Tätigkeiten sowie Landschaftsgestaltung. Ziel ist es, diese Maßnahmen langfristig in der Gemeinde umzusetzen.

Laufzeit des Vorhabens: 01.05.2022 – 30.04.2025
Förderkennzeichen: 67K18155
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
Projektträger: Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) https://www.z-u-g.org/

Die Klimamanagerin soll alle hochpriorisierten Maßnahmen des aktualisierten Klimaschutzkonzeptes auf den Weg bringen:
- Bürgerinformation und Bildungsprogramme
- Förderung des Öffentlichen Personen Nahverkehrs
- Förderung des Fahrradverkehrs
- Demonstrationsvorhaben: Ambitionierte Sanierungen öffentlicher Gebäude
- Fair und Regional
- Unverpackt einkaufen
- Energieversorgung heute und morgen
- Planungsvorgaben für kommunale Bauten
- Landschaftsgestaltung.
Jede einzelne Maßnahme wirkt oft mit wenigen oder mehr weiteren Maßnahmen zusammen, d.h. es gibt thematische Überschneidungen.
Nach dem geförderten Zeitraum wird in der Gemeinde Lemwerder bestenfalls Vieles angestoßen sein, das jedenfalls weiterer Unterstützung bedarf.
Volkswirtschaftlich betrachtet, darüber besteht in der Wissenschaft Einigkeit, werden die Folgen eines unterlassenen Klimaschutzes – abgesehen von den existenzbedrohenden, nichtmonetären Wirkungen – in der Zukunft um ein Vielfaches mehr kosten als der Klimaschutz heute. Daher sollten so viele Finanzmittel wie möglich für die Umsetzung von klimaschützenden Maßnahmen bereitgestellt werden.
Die Gemeinde wird die Förderlandschaft stetig beobachten und sie intensiv nutzen. Es ist davon auszugehen, dass künftig noch umfangreichere Fördermittel für Klimaschutz zur Verfügung stehen werden.

Sie möchten mitwirken?
Ihr Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorstellen . . .?
Ihre Initiative zum Klimaschutz bekannter machen . . .?

Sprechen Sie uns gerne an:

Gemeinde Lemwerder
Klimamanagerin
Mechtild Bode-Wübbeler
Tel.: 04 21 - 67 39 17
Mail: bode-wuebbeler@lemwerder.de
Montags bis donnerstags: 8.30 Uhr – 13.30 Uhr