Ein paar Wolken16°C

Gewerbegebiet Edenbüttel II

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat im Juni 2018 den Bebauungsplan Nr. 33, „Gewerbegebiet Edenbüttel II", beschlossen. Die Gewerbeflächen sollen südlich vom Gewerbegebiet Edenbüttel entstehen.

Mit der Entwicklung des Plangebiets wird ein verkehrsgünstig gelegener Standort an der L 885 erschlossen. Auf freien Entwicklungsflächen in der Größenordnung von insgesamt rd. 11,3 ha werden damit für kleine und mittlere Unternehmen ausbaufähige und zukunftssichere sowie verkehrlich günstig gelegene Standorte angeboten

Folgende Arbeiten sind im Rahmen der Erschließung durchgeführt worden:

Die Anbindung erfolgt nun, über einen neu errichtenden Kreisverkehr, an
die vorhandene Kreuzung der Stedinger Straße mit der Tecklenburger Straße. Eine
weitere Anbindung erfolgt an den nördlich liegenden Hansering.

Die Erschließungsstraßen und der Kreisverkehr werden in Asphaltbauweise
hergestellt, wobei Fahrbahn begleitende Entwässerungsgräben angelegt worden
sind.

Die Entwässerungsgräben sind im Westen an ein zu erstellendes
Regenrückhaltebecken angeschlossen, dass durch eine Umprofilierung und
Aufweitung vorhandener Gräben entstanden ist.

Am Gewerbegebiet sind Gräben und Grüppen verschlossen, aufgereinigt, bzw umgeleitet worden.

Am östlichen Rand des Gewerbegebietes und begleitend zum Kreisverkehr ist ein neuer Geh- und Radweg in Asphaltbauweise hergestellt worden.

Der Schmutzwasserkanal ist als Druckentwässerung hergestellt. Der
Schmutzwasserkanal verläuft parallel zur Erschließungsstraße im Bereich des
Versorgungsgrabens und ist in der Stedinger Straße an den dort verlaufenden
vorhandenen Schmutzwasserkanal angeschlossen.

Die Erschließungsmaßnahme wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW-Mittel) gefördert.