Bedeckt2°C
Sie sind hier: Leben in Lemwerder · Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus Lemwerder

Aktuelles

Online-Infoveranstaltung zum Interkommunalen Gewerbegebiet im Norden der Wesermarsch

Online-Infoveranstaltung am Dienstag, den 01. Dezember 2020 / 16.30 Uhr

 

Der Finanz- und Planungsausschuss der Gemeinde Lemwerder befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, dem 03.12.2020, 18.30 Uhr, in der Ernst-Rodiek-Halle, Milchbar, mit dem Thema: Interkommunales Gewerbegebiet im Norden der Wesermarsch - Interessenbekundung.

 

Vor der Sitzung, am Dienstag, den 01. Dezember 2020, 16.30 Uhr, findet eine Online-Infoeranstaltung zu diesem Thema statt. 

Veranstalter ist die Wirtschaftsförderung Wesermarsch

Jeder der Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich zuschalten.

 

Die Daten dazu sind folgende:

Interkommunales Gewerbegebiet
Di., 1. Dez. 2020 16:30 - 18:30 (CET)


Nehmen Sie an meinem Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil.


https/global.gotomeeting.com/join/388443685

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
(Bei Geräten, die diese Funktion unterstützen, ist die sofortige Teilnahme über eine der unten aufgeführten Direktwahlnummern möglich.)


Deutschland: +49 721 6059 6510
- Direktwahl: tel:+4972160596510,,388443685#
Zugangscode: 388-443-685

Sie kennen GoToMeeting noch nicht? Installieren Sie jetzt die App, damit Sie für Ihr erstes Meeting bereit sind: https://global.gotomeeting.com/install/669609549.

Die transparenten Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen einer Videokonferenz (GotoMeeting) befinden sich in der Datenschutzerklärung (3.4) der Wirtschaftsförderung Wesermarsch, die Sie über unsere Website einsehen können.

Hinweis: Für den optimalen Zugang sollte Ihr Gerät mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet sein. Sie sollten Ihr Mikrofon nur dann anschalten, wenn Sie etwas sagen möchten.

Für Rückfragen zu diesem Thema steht Ihnen Herr Kalmund von der Wirtschftsförderung Wesermarsch GmbH unter Telefon: 04401 / 99 69 15 oder E-Mail: kalmund@wesermarsch.de zur Verfügung.

Anmeldung zu den gemeindlichen Kindertageseinrichtungen 2021 / 2022

Bekanntmachung

 

 Gemeinde Lemwerder

 

 

Bekanntmachung

 

 

Anmeldung zu den gemeindlichen Kindertageseinrichtungen

 

 

Zum Kindertagesstättenjahr 2021/2022 werden in den Kindertageseinrichtungen Lemwerder, Altenesch und Bardewisch wieder Kinder aufgenommen.

 

Die Integrationsgruppen der Kindergärten des CVJM-Sozialwerks Wesermarsch und der kommunalen Kindertagesstätte nehmen jeweils 4 Kinder mit besonderem Förderbedarf

und -bewilligung auf. In diesem Fall melden Sie sich bitte zu einem Beratungsgespräch im jeweiligen Kindergarten an.

 

Für Kinder, die im Laufe des Kindertagesstättenjahres das entsprechende Alter erreichen, werden wie folgt Anträge entgegengenommen:

 

 

Kommunale Kinder-

tagesstätte „KiTa Lemwerder“

Kindertagesstätte des CVJM-Sozial-

werk Wesermarsch „Die bunte Welle“

Ev.-luth. St.-Gallus Kinder-

tagesstätte Altenesch

Ev.-luth. Kindertages-stätte Bardewisch

„Arche Noah“

Hort (bis 75 Kinder)

 

Kindergarten

(5 Gruppen

insgesamt bis 106 Kinder)

 

Krippe (3 Gruppen insgesamt bis 45 Kinder)

Kindergarten

(3 Gruppen

insgesamt bis 55 Kinder)

 

Krippe (bis 15 Kinder)

 

Betriebskrippe

(bis 15 Kinder)

 

Gruppe (bis 25 Kinder)

Gruppe (bis 25 Kinder)

ab 1 Jahr bis Vollendung

12. Lebensjahr

von 0 Jahren bis Einschulung

ab 2 Jahren bis Einschulung

ab 2 Jahren bis Einschulung

 

 

Bei Bedarf können auch Sonderdienste gebucht werden.

 

Aufgrund von Corona wird es keinen „Tag der offenen Tür“ in allen Einrichtungen geben.

Dafür können ab sofort Termine in der jeweiligen Wunscheinrichtung telefonisch vereinbart werden.

 

Die Anträge müssen dann bis spätestens 15. Januar 2021 gestellt werden.

 

 

Antragsvordrucke sind in den Einrichtungen erhältlich:

 

-           Kindertagesstätte „KiTa Lemwerder“

            Kindergarten- und Krippenleitung: Frau Inga Bremermann

            Detmarstr. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 83516189/-90

Hortleitung: Frau GitteWendelken

Schulstr. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 9498212/-11

           

-           Kindertagesstätte „Die bunte Welle"

            Schlesische Str. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 11 67 11

            Kindertagesstättenleitung: Frau Meike Schafmann

           

-           St.-Gallus Kindertagesstätte Altenesch

            Auf dem Strepel 12, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 59 34

            Kindertagesstättenleitung: Frau Nina Latussek

                       

-           Kindertagesstätte „Arche Noah“

            Barschlüter Str. 2, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 08 59

            Kindertagesstättenleitung: Frau Susanne Rowehl

 

 

Lemwerder, den 17.11.2020

 

Gemeinde Lemwerder

Die Bürgermeisterin

Regina Neuke

 

 

Die Richtlinie für den Besuch von Kindertageseinrichtungen und die Erhebung von Benutzungsentgelten finden Sie hier.

 

Wiederholung der Auslegung der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" nach § 34 (4) BauGB

Auslegung der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" nach § 34 (4) BauGB

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden, Ost" nach § 34 Abs. 4 BauGB

Die Unterlagen können vom 23.11. - 23.12.2020 im Rathaus Lemwerder während der Dienstzeiten eingesehen werden.

Es wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 0421 / 67 39 34 (Herr Paack) gebeten.

Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente) vom 20.11.2020

Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente)

Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente)

 

https://lemwerder.de/Wirtschaft-und-Bauen/Bauen/Bauleitplanung.php

C.1) Planfeststellungsverfahren "Osttangente" /
Ortskernentlastungsstraße für Lemwerder

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat in seiner Sitzung am 23.02.2017 beschlossen die weiteren Planungen zur "Osttangente" im Rahmen einer Planfeststellung durchzuführen.


In diesem Zusammenhang wurde im Jahr 2018 eine Ausschreibung zur Erstellung „Machbarkeitsstudie mit Variantenuntersuchung" durchgeführt. Im Frühjahr 2019 wurde ein Planungsbüro BPR Dipl.-Ing. Bernd F. Künne & Partner Beratende Ingenieure mbB beauftragt eine entsprechende Machbarkeitsstudie zu erstellen. Im Mai 2019 erfolgte die Festlegung der Trassenführung der B212n und deren Anschlüsse an das Straßennetz in Lemwerder und im Delmenhoster Norden durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.


Das Resultat der Planungen wurde am 20.11.2020 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung unter Beachtung der Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) vorgestellt. Aufgrund der vorgenannten Bestimmungen konnten an der Veranstaltung nur 40 Personen teilnehmen.
Aus diesem Grund wurde die Veranstaltung in Ton und Bild aufgezeichnet.

Das Ergebnis dieser Veranstaltung wurde von Herrn Michaelsen, dem Projektverantwortlichen bei BPR, vorgestellt und unter Moderation von Herrn Stachowitz (Jens Stachowitz Kommunalberatung) diskutiert. Den Mitschnitt finden sie hier.

Als Ergänzung zum vorliegenden Verkehrsgutachten zur "Osttangente" aus dem Januar 2014 finden Sie die entsprechende Power-Point-Präsentation der Veranstaltung.

Weiteres Vorgehen:

Da es sich um ein offenes Verfahren handelt, senden Sie gern Ihre Fragen und Anregungen bis 31.12.2020 an: buergermeister@lemwerder.de.

Beantwortung der Fragen und Anregungen und Vorstellung der Ergebnisse in kommunalen Gremien im Januar 2021.

Nachstehend weitere noch nicht abschließende Informationen:

1. Präsentation vom 20.11.2020
2. Übersicht der Trassenvarianten
3. Bewertungsmatrix
4. Protokoll der Veranstaltung 

 

 

neue Gastronomie in der Begu Lemwerder / Lieferservice startet am 13.11.2020

Neuer Gastronom in der Begu Lemwerder

Eine gute Nachricht - Lieferservice des neuen Gastronoms startet am 13.11.2020
 
Der Gastraum in der Begu ist wieder neu verpachtet worden.
 
Das neue Restaurant "Il Gusto" wird am Freitag, den 13. November 2020, mit einem reinen Außer-Haus-Geschäft starten.
 
Im Dezember wünschen sich die Pächter Bora & Mailed Memini ihre Gäste dann im Restaurant persönlich begrüßen zu dürfen.
 
Sie freuen sich darauf und werden gemeinsam mit ihrem Koch Aliaj Cuman sowohl eine deutsche als auch italienische Küche anbieten.
 
Sie erreichen das Il Gusto unter 0421 / 68 86 123


Die Bürgermeisterwahl am 24.01.2021 wird als Direktwahl (Briefwahl) durchgeführt

Die Bürgermeisterwahl am 24.01.2021 wird als Direktwahl (Briefwahl) durchgeführt

 

Durchführung der Direktwahl in der Gemeinde Lemwerder am 24. Januar 2021
Bürgermeisterwahl

 

Die kommende Bürgermeisterwahl am 24. Januar 2021 wird aufgrund der aktuellen Lage nunmehr ausschließlich als reine Briefwahl stattfinden.
Aufgrund des § 28 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz wurde diese Schutzmaßnahme getroffen.

Das bedeutet, dass die Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten von Amts wegen und ohne Antrag versandt werden.

Voraussichtlich werden die Briefwahlunterlagen bis Ende der ersten Kalenderwoche im Jahr 2021 verschickt.

In den Briefwahlunterlagen sind enthalten:
- Der Stimmzettel und der Stimmzettelumschlag
- Der Wahlschein und der Briefwahlumschlag sowie
- Ein Merkblatt zur Erklärung der Briefwahl

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie sich an Frau Helling, Tel.: 0421 673947 oder per Mail helling@lemwerder.de wenden.

 

 

Aktuelle Informationen - Stand: 02.11.2020 / Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zur Festlegung der Orte in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zur Festlegung der Orte in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht

Hier finden Sie die Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zur Festlegung der Orte in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht

vom 02.11.2020

Allgemeinverfügung

Die Bücherei ist geschlossen. Es gibt aber weiterhin den Lieferservice durch die Bücherei

Der Lieferservice der Bücherei wird weiterhin angeboten.

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Lieferservice der Gemeindebücherei

Ab dem 02. November 2020 ist die Bücherei erneut geschlossen.

Seit Beginn der Corona Pandemie bietet die Gemeindebücherei der Gemeinde Lemwerder durch die Schließung der Bücherei einen Lieferservice an.

Leseratten können vormittags von 10.00 – 12.00 Uhr Bücher telefonisch bestellen und diese werden ihnen durch einen Mitarbeiter der Gemeinde Lemwerder zugestellt.

Nutzen Sie den Lieferservice weiterhin.

Auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder(www.lemwerder.de) unter https://www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Familie-Bildung-Gesundheit/Gemeindebuecherei.php
finden Sie die ständig aktualisierte Bücherliste mit Neuerscheinungen in der Bücherei, um Ihnen die Auswahl der Bücher einfacher zu machen.

Frau Schmidt nimmt ihre Bestellungen unter 0421 / 67 39 48 oder per Mail: gemeindebuecherei@lemwerder.de gerne entgegen.

 

Aktuelle Information - Stand: 09.10.2020 / Nds. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung))

Niedersächsische Corona-Verordnung

Die am 30.10.2020 erlassene 

Niedersächsische Corona-Verordnung

finden Sie hier.

Diese Verordnung tritt am 02.11.2020 in Kraft und mit Ablauf des 30.11.2020 außer Kraft.

Umfrage der Touristikgemeinschaft Wesermarsch zum Thema: Urlaub in der Wesermarsch

Umfrage der Touristikgemeinschaft Wesermarsch zum Thema: Urlaub in der Wesermarsch

Die Touristikgemeinschaft Wesermarsch hat eine Umfrage zum Thema: Urlaub in der Wesermarsch gestartet.

Bitte nehmen Sie hier teil.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Touristikgemeinschaft Wesermarsch telefonisch unter 04401 / 85 61 10 zur Verfügung.

Geschwindigkeitsmessung in der Industriestraße vom 08.-15.10.2020

Geschwindigkeitsmessung in der Industriestraßevom 08.-15.10.2020

Hiermit teilen wir mit, dass eine Geschwindigkeitsmessung in der Industriestraße vom 08.10.2020 bis 15.10.2020 stattgefunden hat.

Auswertung

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch für das Gebiet der Gemeinde Lemwerder - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch für das Gebiet der Gemeinde Lemwerder - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch für das Gebiet der Gemeinde Lemwerder - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch zur Regelung für private Zusammenkünfte und Feiern - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch zur Regelung für private Zusammenkünfte und Feiern - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch zur Regelung für private Zusammenkünfte und Feiern - Stand 16.10.2020

Widerruf der Allgemeinverfügung

Erstattung der Entgelte für den Besuch der Kindertagesstätten

Erstattung der Entgelte für den Besuch der Kindertagesstätten

Durch die aktuelle Schließung der Einrichtungen erreichen uns derzeit viele Anfragen zu den gezahlten Entgelten. Daher weist die Gemeinde Lemwerder darauf hin, dass der Verwaltungsausschuss am 30. März 2020 festgelegt hat, während der durch COVID-19 bedingten Schließung keine Entgelte zu erheben.

Es wird demnach eine Erstattung der Kindertagesstättengebühren und (sofern erhoben) der Essenpauschale aufgrund der vorsorglichen Schließungen aller Betreuungseinrichtungen durch das Gesundheitsamt des Landkreises Wesermarsch in Lemwerder geben.

Durch technische Rahmenbedingungen konnte der Abbuchungslauf zum 15. Oktober nicht mehr aufgehalten werden.

Es ist vorgesehen, zum 15. November 2020 keine Gebühren und keine Essenpauschale per Lastschrift einzuziehen bzw. die Rückrechnung zu dem Termin vorzunehmen. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich.

Weitere Rückzahlungen sind zurzeit noch nicht absehbar und abhängig vom Ausmaß der Schließungen.

Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende

Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende

In der Anlage finden Sie die Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende vom 06.10.2020 des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Oltmanns unter 0441 / 92 15 100 oder per Mail: Monika.Oltmanns@arl-we.niedersachsen.de

Anlage

Aktuelle Informationen - Stand: 09.10.2020 / Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zu Regelungen für private Zusammenkünfte und Feiern

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zu Regelungen für private Zusammenkünfte und Feiern

Die heute erlassene 

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zu Regelungen für private Zusammenkünfte und Feiern

finden Sie hier.

Die Allgemeinverfügung gilt für das gesamte Kreisgebiet des Landkreises Wesermarsch.

Sperrung Johannesweg und Tecklenburger Straße im Kreuzungsbereich zur L 885 Stedinger Straße

Sperrung Johannesweg und Tecklenburger Straße im Kreuzungsbereich zur L 885 Stedinger Straße

Vom 28.09.2020 bis zum 31.03.2021 wird es im Bereich der Kreuzung der Straßen Johannesweg und Tecklenburger Straße und Stedinger Straße (L885) aufgrund von Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Der Verkehr wird einspurig mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Für Fußgänger und Radfahrer wird eine Wegeführung an der Baustelle vorbei eingerichtet.

Die Einmündungen der Tecklenburger Straße und des Johanneswegs werden ab dem 28.09.2020 für die Dauer der Erstellung des Kreisverkehrsplatzes voll gesperrt, da auch dieser Bereich umgestaltet wird.

Die Gemeinde Lemwerder bittet um Verständnis für die Einschränkungen und bittet ortskundige Verkehrsteilnehmer, den Bereich zu umfahren.

Pressemitteilung des CVJM: Vorübergehende Schließung des CVJM-Kindergarten "Die Bunte Welle"

Pressemitteilung des CVJM: Vorübergehende Schließung des CVJM-Kindergarten "Die Bunte Welle"

Das CVJM-Sozialwerk in Nordenham hat eine Pressemitteilung zur vorübergehenden Schließung der Kita "Die bunte Welle" in Lemwerder herausgegeben.

Einzelheiten dazu finden Sie hier.

 

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl 2021 in Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl 2021 in Lemwerder

Gemeinde Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung

Für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder
gebe ich aufgrund des § 45 b Abs. 4 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) folgendes bekannt:

Wahltag
Die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters in der Gemeinde Lemwerder findet am 24. Januar 2021 statt.

Einreichung der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge sind möglichst frühzeitig, spätestens bis zum 07. Dezember 2020, 18:00 Uhr, bei mir, Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, einzureichen. Jeder Wahlvorschlag darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder eines wählbaren Bewerbers enthalten.

Inhalt und Form der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge müssen nach Inhalt und Form den Vorschriften des § 45 d NKWG entsprechen.

Unterschriften für Wahlvorschläge
Der Wahlvorschlag muss von dem für das Wahlgebiet zuständigen Parteiorgan, von drei Wahlberechtigten der Wählergruppe, von der wahlberechtigten Einzelperson oder, bei einem Wahlvorschlag einer nicht wahlberechtigten, aber wählbaren Einzelperson, von dieser selbst unterzeichnet sein. Er muss außerdem von mindestens 54 Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Die Wahlberechtigung muss im Zeitpunkt der Unterzeichnung gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags nachzuweisen (§ 45 d Abs. 3 NKWG). Unterschriften sind nicht erforderlich bei der bisherigen Amtsinhaberin oder dem bisherigen Amtsinhaber. Davon ausgenommen sind gemäß § 45 d Abs. 4 i.V.m. § 21 Abs. 10 NKWG außerdem die folgenden Parteien, Wählergruppen und Einzelwahlvorschläge:
• Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
• Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)
• Freie Demokratische Partei (FDP)
• Unabhängige Wähler Lemwerder (UWL)
• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
• Alternative für Deutschland (AfD) Niedersachsen (AfD Niedersachsen)
• DIE LINKE. Niedersachsen (Die Linke.)
Eine wahlberechtigte Person darf für jede Direktwahl nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Hat jemand für eine Direktwahl mehr als einen Wahlvorschlag unterzeichnet, so sind dessen Unterschriften auf Wahlvorschlägen ungültig, die bei der Gemeinde Lemwerder nach der ersten Bestätigung der Wahlberechtigung zu prüfen sind.

Wahlanzeige
Die unter § 22 Abs. 1 NKWG fallenden Parteien werden auf das Erfordernis einer Wahlanzeige hingewiesen. Die Wahlanzeige ist bis zum 26. Oktober 2020 (90. Tag vor der Wahl) bei der Niedersächsischen Landeswahlleiterin, Lavesallee 6, 30169 Hannover, einzureichen. § 22 NKWG und § 35 NKWO sind zu beachten. Die letzte vom Landesausschuss vor allgemeinen Neuwahlen nach § 22 Abs. 3 NKWG getroffene Feststellung als Partei gilt auch für die Direktwahl.

27809 Lemwerder, 04. September 2020
Die Gemeindewahlleiterin
Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

 

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Helling unter 0421 / 67 39 47, helling@lemwerder.de zur Verfügung.

 

Aufruf der Kirche: Weihnachten im Schuhkarton - Für Obdachlose und Familien in Not

Aufruf der Kirche: Weihnachten im Schuhkarton - Für Obdachlose und Familien in Not

Das Kreativ-Team der Ev.-luth. Kirchengemeinde sammelt für Obdachlose und Familien in Not unter dem Motto "Weihnachten im Schuhkarton".

Der letzte Abgabetermin für den gepackten Schuhkarton ist Dienstag, 01. Dezember 2020.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kienast unter 0421 / 67 664 oder Frau Jantos unter 0172 / 44 00 977 zur Verfügung.

 

Pressemeldungen

20.05.2021 — Anmeldung zu den gemeindlichen Kindertageseinrichtungen 2021 / 2022

Bekanntmachung

 

 Gemeinde Lemwerder

 

 

Bekanntmachung

 

 

Anmeldung zu den gemeindlichen Kindertageseinrichtungen

 

 

Zum Kindertagesstättenjahr 2021/2022 werden in den Kindertageseinrichtungen Lemwerder, Altenesch und Bardewisch wieder Kinder aufgenommen.

 

Die Integrationsgruppen der Kindergärten des CVJM-Sozialwerks Wesermarsch und der kommunalen Kindertagesstätte nehmen jeweils 4 Kinder mit besonderem Förderbedarf

und -bewilligung auf. In diesem Fall melden Sie sich bitte zu einem Beratungsgespräch im jeweiligen Kindergarten an.

 

Für Kinder, die im Laufe des Kindertagesstättenjahres das entsprechende Alter erreichen, werden wie folgt Anträge entgegengenommen:

 

 

Kommunale Kinder-

tagesstätte „KiTa Lemwerder“

Kindertagesstätte des CVJM-Sozial-

werk Wesermarsch „Die bunte Welle“

Ev.-luth. St.-Gallus Kinder-

tagesstätte Altenesch

Ev.-luth. Kindertages-stätte Bardewisch

„Arche Noah“

Hort (bis 75 Kinder)

 

Kindergarten

(5 Gruppen

insgesamt bis 106 Kinder)

 

Krippe (3 Gruppen insgesamt bis 45 Kinder)

Kindergarten

(3 Gruppen

insgesamt bis 55 Kinder)

 

Krippe (bis 15 Kinder)

 

Betriebskrippe

(bis 15 Kinder)

 

Gruppe (bis 25 Kinder)

Gruppe (bis 25 Kinder)

ab 1 Jahr bis Vollendung

12. Lebensjahr

von 0 Jahren bis Einschulung

ab 2 Jahren bis Einschulung

ab 2 Jahren bis Einschulung

 

 

Bei Bedarf können auch Sonderdienste gebucht werden.

 

Aufgrund von Corona wird es keinen „Tag der offenen Tür“ in allen Einrichtungen geben.

Dafür können ab sofort Termine in der jeweiligen Wunscheinrichtung telefonisch vereinbart werden.

 

Die Anträge müssen dann bis spätestens 15. Januar 2021 gestellt werden.

 

 

Antragsvordrucke sind in den Einrichtungen erhältlich:

 

-           Kindertagesstätte „KiTa Lemwerder“

            Kindergarten- und Krippenleitung: Frau Inga Bremermann

            Detmarstr. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 83516189/-90

Hortleitung: Frau GitteWendelken

Schulstr. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 9498212/-11

           

-           Kindertagesstätte „Die bunte Welle"

            Schlesische Str. 15, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 11 67 11

            Kindertagesstättenleitung: Frau Meike Schafmann

           

-           St.-Gallus Kindertagesstätte Altenesch

            Auf dem Strepel 12, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 59 34

            Kindertagesstättenleitung: Frau Nina Latussek

                       

-           Kindertagesstätte „Arche Noah“

            Barschlüter Str. 2, 27809 Lemwerder, Tel.: (04 21) 67 08 59

            Kindertagesstättenleitung: Frau Susanne Rowehl

 

 

Lemwerder, den 17.11.2020

 

Gemeinde Lemwerder

Die Bürgermeisterin

Regina Neuke

 

 

Die Richtlinie für den Besuch von Kindertageseinrichtungen und die Erhebung von Benutzungsentgelten finden Sie hier.

 

02.05.2021 — Wiederholung der Auslegung der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" nach § 34 (4) BauGB

Auslegung der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" nach § 34 (4) BauGB

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden, Ost" nach § 34 Abs. 4 BauGB

Die Unterlagen können vom 23.11. - 23.12.2020 im Rathaus Lemwerder während der Dienstzeiten eingesehen werden.

Es wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 0421 / 67 39 34 (Herr Paack) gebeten.

02.05.2021 — Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente) vom 20.11.2020

Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente)

Informationen zur öffentlichen Vorstellung möglicher Trassenvarianten einer "Ortskernentlastungsstraße" (Osttangente)

 

https://lemwerder.de/Wirtschaft-und-Bauen/Bauen/Bauleitplanung.php

C.1) Planfeststellungsverfahren "Osttangente" /
Ortskernentlastungsstraße für Lemwerder

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat in seiner Sitzung am 23.02.2017 beschlossen die weiteren Planungen zur "Osttangente" im Rahmen einer Planfeststellung durchzuführen.


In diesem Zusammenhang wurde im Jahr 2018 eine Ausschreibung zur Erstellung „Machbarkeitsstudie mit Variantenuntersuchung" durchgeführt. Im Frühjahr 2019 wurde ein Planungsbüro BPR Dipl.-Ing. Bernd F. Künne & Partner Beratende Ingenieure mbB beauftragt eine entsprechende Machbarkeitsstudie zu erstellen. Im Mai 2019 erfolgte die Festlegung der Trassenführung der B212n und deren Anschlüsse an das Straßennetz in Lemwerder und im Delmenhoster Norden durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.


Das Resultat der Planungen wurde am 20.11.2020 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung unter Beachtung der Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) vorgestellt. Aufgrund der vorgenannten Bestimmungen konnten an der Veranstaltung nur 40 Personen teilnehmen.
Aus diesem Grund wurde die Veranstaltung in Ton und Bild aufgezeichnet.

Das Ergebnis dieser Veranstaltung wurde von Herrn Michaelsen, dem Projektverantwortlichen bei BPR, vorgestellt und unter Moderation von Herrn Stachowitz (Jens Stachowitz Kommunalberatung) diskutiert. Den Mitschnitt finden sie hier.

Als Ergänzung zum vorliegenden Verkehrsgutachten zur "Osttangente" aus dem Januar 2014 finden Sie die entsprechende Power-Point-Präsentation der Veranstaltung.

Weiteres Vorgehen:

Da es sich um ein offenes Verfahren handelt, senden Sie gern Ihre Fragen und Anregungen bis 31.12.2020 an: buergermeister@lemwerder.de.

Beantwortung der Fragen und Anregungen und Vorstellung der Ergebnisse in kommunalen Gremien im Januar 2021.

Nachstehend weitere noch nicht abschließende Informationen:

1. Präsentation vom 20.11.2020
2. Übersicht der Trassenvarianten
3. Bewertungsmatrix
4. Protokoll der Veranstaltung 

 

 

26.04.2021 — Die Bürgermeisterwahl am 24.01.2021 wird als Direktwahl (Briefwahl) durchgeführt

Die Bürgermeisterwahl am 24.01.2021 wird als Direktwahl (Briefwahl) durchgeführt

 

Durchführung der Direktwahl in der Gemeinde Lemwerder am 24. Januar 2021
Bürgermeisterwahl

 

Die kommende Bürgermeisterwahl am 24. Januar 2021 wird aufgrund der aktuellen Lage nunmehr ausschließlich als reine Briefwahl stattfinden.
Aufgrund des § 28 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz wurde diese Schutzmaßnahme getroffen.

Das bedeutet, dass die Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten von Amts wegen und ohne Antrag versandt werden.

Voraussichtlich werden die Briefwahlunterlagen bis Ende der ersten Kalenderwoche im Jahr 2021 verschickt.

In den Briefwahlunterlagen sind enthalten:
- Der Stimmzettel und der Stimmzettelumschlag
- Der Wahlschein und der Briefwahlumschlag sowie
- Ein Merkblatt zur Erklärung der Briefwahl

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie sich an Frau Helling, Tel.: 0421 673947 oder per Mail helling@lemwerder.de wenden.

 

 

17.04.2021 — Die Bücherei ist geschlossen. Es gibt aber weiterhin den Lieferservice durch die Bücherei

Der Lieferservice der Bücherei wird weiterhin angeboten.

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Lieferservice der Gemeindebücherei

Ab dem 02. November 2020 ist die Bücherei erneut geschlossen.

Seit Beginn der Corona Pandemie bietet die Gemeindebücherei der Gemeinde Lemwerder durch die Schließung der Bücherei einen Lieferservice an.

Leseratten können vormittags von 10.00 – 12.00 Uhr Bücher telefonisch bestellen und diese werden ihnen durch einen Mitarbeiter der Gemeinde Lemwerder zugestellt.

Nutzen Sie den Lieferservice weiterhin.

Auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder(www.lemwerder.de) unter https://www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Familie-Bildung-Gesundheit/Gemeindebuecherei.php
finden Sie die ständig aktualisierte Bücherliste mit Neuerscheinungen in der Bücherei, um Ihnen die Auswahl der Bücher einfacher zu machen.

Frau Schmidt nimmt ihre Bestellungen unter 0421 / 67 39 48 oder per Mail: gemeindebuecherei@lemwerder.de gerne entgegen.

 

01.03.2021 — Erstattung der Entgelte für den Besuch der Kindertagesstätten

Erstattung der Entgelte für den Besuch der Kindertagesstätten

Durch die aktuelle Schließung der Einrichtungen erreichen uns derzeit viele Anfragen zu den gezahlten Entgelten. Daher weist die Gemeinde Lemwerder darauf hin, dass der Verwaltungsausschuss am 30. März 2020 festgelegt hat, während der durch COVID-19 bedingten Schließung keine Entgelte zu erheben.

Es wird demnach eine Erstattung der Kindertagesstättengebühren und (sofern erhoben) der Essenpauschale aufgrund der vorsorglichen Schließungen aller Betreuungseinrichtungen durch das Gesundheitsamt des Landkreises Wesermarsch in Lemwerder geben.

Durch technische Rahmenbedingungen konnte der Abbuchungslauf zum 15. Oktober nicht mehr aufgehalten werden.

Es ist vorgesehen, zum 15. November 2020 keine Gebühren und keine Essenpauschale per Lastschrift einzuziehen bzw. die Rückrechnung zu dem Termin vorzunehmen. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich.

Weitere Rückzahlungen sind zurzeit noch nicht absehbar und abhängig vom Ausmaß der Schließungen.

01.02.2021 — Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende

Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende

In der Anlage finden Sie die Schlussfeststellung des vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens Neuenkoop-Köterende vom 06.10.2020 des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Oltmanns unter 0441 / 92 15 100 oder per Mail: Monika.Oltmanns@arl-we.niedersachsen.de

Anlage

31.12.2020 — Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl 2021 in Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl 2021 in Lemwerder

Gemeinde Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung

Für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder
gebe ich aufgrund des § 45 b Abs. 4 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) folgendes bekannt:

Wahltag
Die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters in der Gemeinde Lemwerder findet am 24. Januar 2021 statt.

Einreichung der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge sind möglichst frühzeitig, spätestens bis zum 07. Dezember 2020, 18:00 Uhr, bei mir, Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, einzureichen. Jeder Wahlvorschlag darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder eines wählbaren Bewerbers enthalten.

Inhalt und Form der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge müssen nach Inhalt und Form den Vorschriften des § 45 d NKWG entsprechen.

Unterschriften für Wahlvorschläge
Der Wahlvorschlag muss von dem für das Wahlgebiet zuständigen Parteiorgan, von drei Wahlberechtigten der Wählergruppe, von der wahlberechtigten Einzelperson oder, bei einem Wahlvorschlag einer nicht wahlberechtigten, aber wählbaren Einzelperson, von dieser selbst unterzeichnet sein. Er muss außerdem von mindestens 54 Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Die Wahlberechtigung muss im Zeitpunkt der Unterzeichnung gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags nachzuweisen (§ 45 d Abs. 3 NKWG). Unterschriften sind nicht erforderlich bei der bisherigen Amtsinhaberin oder dem bisherigen Amtsinhaber. Davon ausgenommen sind gemäß § 45 d Abs. 4 i.V.m. § 21 Abs. 10 NKWG außerdem die folgenden Parteien, Wählergruppen und Einzelwahlvorschläge:
• Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
• Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)
• Freie Demokratische Partei (FDP)
• Unabhängige Wähler Lemwerder (UWL)
• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
• Alternative für Deutschland (AfD) Niedersachsen (AfD Niedersachsen)
• DIE LINKE. Niedersachsen (Die Linke.)
Eine wahlberechtigte Person darf für jede Direktwahl nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Hat jemand für eine Direktwahl mehr als einen Wahlvorschlag unterzeichnet, so sind dessen Unterschriften auf Wahlvorschlägen ungültig, die bei der Gemeinde Lemwerder nach der ersten Bestätigung der Wahlberechtigung zu prüfen sind.

Wahlanzeige
Die unter § 22 Abs. 1 NKWG fallenden Parteien werden auf das Erfordernis einer Wahlanzeige hingewiesen. Die Wahlanzeige ist bis zum 26. Oktober 2020 (90. Tag vor der Wahl) bei der Niedersächsischen Landeswahlleiterin, Lavesallee 6, 30169 Hannover, einzureichen. § 22 NKWG und § 35 NKWO sind zu beachten. Die letzte vom Landesausschuss vor allgemeinen Neuwahlen nach § 22 Abs. 3 NKWG getroffene Feststellung als Partei gilt auch für die Direktwahl.

27809 Lemwerder, 04. September 2020
Die Gemeindewahlleiterin
Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

 

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Helling unter 0421 / 67 39 47, helling@lemwerder.de zur Verfügung.

 

18.11.2020 — Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 18. November 2020, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

05.11.2020 — Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Pressemitteilung

Aufgrund von unvorhersehbaren Folgearbeiten, der in den Ferien begonnenen Bauarbeiten, in der Turn- und Lehrschwimmhalle, steht diese voraussichtlich bis zum Montag, 12. Oktober 2020, nicht für den Schul- und Sportbetrieb der Vereine zur Verfügung.

„Die „Turnhalle" kann ab Freitag, dem 28. August 2020, für den Sportbetrieb im oberen Bereich wieder genutzt werden."

Die Schließung bezieht sich nur auf das EG (Schwimmhalle).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Nuß unter 0421 / 67 39 30 (E-Mail: nuss@lemwerder.de) zur Verfügung.

 

19.10.2020 — Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Betreten des Rathauses

Betreten des Rathauses nur nach Terminvereinbarung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Klärung Ihrer Angelegenheiten. Prüfen Sie zuvor, ob ein persönliches Erscheinen wirklich notwendig ist.

 

Pressemitteilung

 

 

Die Eindämmung der Corona-Pandemie ist in diesen Wochen vordringlichste Aufgabe. Dies gelingt, wenn jeder seinen Beitrag durch rücksichtsvolles Verhalten leistet. Insbesondere die Verringerung von Sozialkontakten ist das Gebot der Stunde. Halten Sie Abstand von Ihren Mitmenschen und vermeiden Sie unnötige Begegnungen. Befolgen Sie die erlassenen Anordnungen und Empfehlungen des Landes unter www.niedersachsen.de und des Landkreises Wesermarsch unter www.landkreis-wesermarsch.de.

 

Das Rathaus Lemwerder ist für den Bürgerkontakt weiterhin nur mit Terminvereinbarung geöffnet. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per Mail einen Termin und informieren Sie sich im Vorfeld, welche Unterlagen für Ihr Anliegen notwendig sein könnten. Die entsprechenden Informationen und Telefonnummern dazu finden Sie auf unserer Internetseite unter www.lemwerder.de.

 

Die Information im Rathaus erreichen Sie unter 0421 / 67 39 0.

 

Sollte ein persönliches Erscheinen absolut notwendig sein, legen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz an.

 

 

Alle weiteren Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.                                      

 

 Foto: Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

10.10.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Satzungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Satzungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraße"; 

hier: Satzungsbeschluss

Fragen zum Bebauunplan beantwortet Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de.

09.10.2020 — Ein Boekerhueskes (Bücherschränkchen) in Altenesch

Einweihung eines Boekerhueskes am Dorfgemeinschaftshaus Altenesch


Pressemitteilung

Einweihung Bücherschrank am Dorfgemeinschaftshaus Altenesch

Der Startschuss für das Bücherhäuschen (oder Boekerhuesken) in Altenesch fiel mitten in die Corona-Zeit. Angeregt durch einen Zeitungsartikel aus der Gemeinde Stadland und die gute Resonanz der Bücherbox am Rathaus, startete Bürgermeisterin Regina Neuke eine direkte Ansprache per Mail an einige engagierte Handwerker im Umfeld von Altenesch.

„Von meiner Seite hätte ich wohl Zeit und auch Lust": kam innerhalb weniger Stunden die Antwort von Manfred Bohn. Der ehemalige Mitarbeiter der Gemeinde wohnt im Ortsteil Braake und arbeitet in seiner Freizeit mit vielen Materialien und viel handwerklichem Geschick.

Zeichnungen und Skizzen wurden als Grundlage von ihm zwar angefertigt, aber letztendlich war der Weg und die Umsetzung ganz schnell in seinem Kopf. Das notwenige Material waren Restbestände und Spenden von Nachbarn. Nur einige wenige Teile mussten neu bestellt werden.

Keine drei Monate später freuen sich Bürgermeisterin Regina Neuke und der Vorsitzende des Heimatvereins, Martin Rethorn, nun den Bücherschrank seiner Bestimmung am Dorfgemeinschaftshaus übergeben zu können. Als kleines Dankeschön erhielt Manfred Bohn einen Gutschein für die Niederdeutsche Bühne Brake sowie eine Flasche Lemwerder Wein. Außerdem hat sich das Mitglied der Altersabteilung der FF Altenesch noch eine Spende für die Jugendfeuerwehr gewünscht.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass die Ausführung sehr gelungen ist. Und wenn sich herausstellt, dass ein größerer Bedarf in Altenesch besteht, findet sich sicher eine Lösung. Ob Neubau oder Anbau an das „Boekerhuesken" blieb dabei offen

Anke Kohlwey als Hauswartin des Dorfgemeinschaftshauses und Regina Rethorn als Anwohnerin haben sich bereits bereit erklärt das „Boekerhuesken" im Auge zu behalten. Die Erfahrungen in Lemwerder haben bereits gezeigt, dass ein solches Angebot gut angenommen wird.

Ab kommenden Mittwoch startet auch wieder das Boule spielen beim Dorfgemeinschaftshaus.

 

Weitere Informationen über Büchereien in der Gemeinde sowie einer weiteren Bücherbox finden Sie hier.

09.10.2020 — Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

„Ruhe bitte!" – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Zu laut oder zu leise – das ist hier die Frage!
Immer wieder ist Lärm der Stein des Anstoßes für Streitigkeiten.
Lärm definiert sich laut Bundesumweltamt als „jedes unerwünschte, laute Geräusch".
Ob ein Geräusch aber als laut empfunden wird, hängt von der subjektiven Wahrnehmung jedes Einzelnen ab. So kann für den einen laute Musik der absolute Genuss sein, während ein anderer diese nur als Krach wahrnimmt.

Reden kann auch Gold sein!
Manch einer ist so verärgert über den Lärm des Nachbarn, dass schnell darüber hinaus vergessen wird, dass man auch zukünftig mit dem vermeintlichen Störenfried Tür an Tür leben muss. Deshalb gilt: Reden Sie miteinander! Auch wenn sich das Gespräch als schwierig erweist: geben Sie nicht gleich auf. Niemand hört sich gerne den Vorwurf an, er wäre zu laut. Hinterfragen Sie die Umstände und geben Sie Ihrem Gegenüber Zeit, die eigene Lage zu reflektieren. So einen Vorwurf muss man erst mal verdauen. Die meisten Verursacher sind sich ihrem Lärm gar nicht bewusst. Gehen Sie den ersten Schritt auf Ihren Nachbarn zu – nur Mut. In aller Regel wird es Ihnen Ihr Gegenüber danken, dass Sie das direkte Gespräch gesucht haben.

Viel Lärm um Nichts?
Oft hilft es auch, andere um Ihre Meinung zu fragen, um das eigene subjektive Empfinden besser einschätzen zu können. Empfinden Ihre anderen Nachbarn den Lärm ebenfalls als störend? Nehmen diese den Lärm überhaupt als solchen wahr? Haben Ihre anderen Nachbarn ggf. auch schon mal was gegen den Lärmverursacher unternommen?
Finden Sie heraus, in wieweit sich Ihr subjektives Empfinden mit anderen teilen lässt. Kommunikation ist auch hier das A und O.

Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme
Um auf jemanden Rücksicht zu nehmen, bedarf es einem Bewusstsein der Verantwortung füreinander. Dieses Bewusstsein steuert die Qualität des Zusammenlebens und steht oder fällt mit dem Verhalten jedes Einzelnen. Gemeinsame Werte, die wir uns über die freiheitlich demokratische Grundordnung gegeben haben, ist die Basis eines respektvollen Zusammenlebens.

Lektion 1: jeder macht NICHT seins!
Der Nachbarschaftslärm kann ziemlich viel Raum in unserem Leben ein- und durchaus schlimme Ausmaße annehmen. Daher sollte man sich schon zu Beginn mit der Problematik auseinander setzen, sobald sich ein Ungleichgewicht einstellt. Die vorgezeigten Anregungen sollen helfen, für sich selbst bei Bedarf einen Weg zu finden. Hierbei gilt: wenn sich Rücksichtnahme und Toleranz die Waage halten, sind das die besten Voraussetzungen für ein gutes Miteinander.

Hört Ihr Leut´...
Es sei in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in § 12 der Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Lemwerder (SOVO) in der Fassung vom 16.12.2019 die Ruhezeiten ganz klar geregelt sind: " Ruhezeiten sind die Sonn- und Feiertage sowie an Werktagen die Zeiten von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr des nächsten Tages."
Ausgenommen von dieser Regelung in allgemeinen Wohngebieten und in Mischgebieten sind geräuschvolle Arbeiten oder Betätigungen gewerblicher und/oder forst- und landwirtschaftlicher Art, Arbeiten von Gemeindebediensteten in der öffentlichen Daseinsvorsorge und Arbeiten zur Verhütung oder Beseitigung einer Notlage.
Gemeinsam mit der Verordnung über die Straßenreinigung ist für das zweite Halbjahr auch wieder eine Veröffentlichung als Broschüre geplant. Diese wird dann an alle Haushalte verteilt.

Gemeinde Lemwerder
Ordnungsamt

Frau Ernst

0421 / 67 39 32

ernst@lemwerder.de

13.09.2020 — Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) in Lemwerder ist wieder neu besetzt

Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) in Lemwerder ist wieder neu besetzt

Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) der Gemeinde Lemwerder ist wieder neu besetzt

Frau Silke Dammann seht Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen zur Verfügung.

Sie erreichen Frau Dammann unter 0421 / 67 39 50, E-Mail: dammann@lemwerder.de

 

Weitere Informationen finden Sie in dem hier hinterlegten Artikel.

14.08.2020 — Das Rathaus Lemwerder öffnet ab 04.05.2020 / Terminabstimmung erfolgt telefonisch / Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Das Rathaus Lemwerder öffnet ab 04.05.2020 / Terminabstimmung erfolgt telefonisch / Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Rathaus Lemwerder öffnet ab Montag, 4. Mai 2020

Terminabstimmung erfolgt telefonisch - Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Die aktuellen Infektionszahlen sind sehr erfreulich. Somit werden viele Bereiche jetzt schrittweise gelockert und auf einen neuen Betrieb umgestellt.
Im Rathaus wird derzeit an wechselnden Tagen die Präsenz der Mitarbeiter beibehalten. Der Publikumsverkehr wird, stärker als jetzt, wieder ermöglicht. Neben Geschäften und vorsichtigen Öffnungen der Schulen startet ab Montag, 4. Mai 2020, auch das Rathaus Lemwerder wieder seinen Publikumsverkehr, jedoch nicht im Normalbetrieb.
Vielleicht kann durch ein vorheriges Telefonat der Wunsch bereits geklärt werden.

Die Gemeinde Lemwerder ist im Rahmen der bekannten Öffnungszeiten erreichbar. Ob über die Corona-Hotline 0421 / 67 39 47 oder über die normalen Telefonnummern. Darüber hinaus ist das Rathaus nun auch wieder für die Lemwerderaner*innen innerhalb dieser Zeiten betretbar. Wichtig dabei ist neben einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung, durch zum Beispiel einer Schutzmaske, eine vorherige Terminabsprache: „Corona heißt erhöhter Planungsbedarf. Lassen Sie uns vorher absprechen, ob Sie wirklich persönlich im Rathaus erscheinen müssen. Wenn es notwendig ist, vereinbaren Sie im Voraus Ihren Termin.", bittet Bürgermeisterin Regina Neuke die Kundschaft des Rathauses.

Die Gemeinde Lemwerder möchte mit der Öffnung zeigen, dass sie für ihre Bürger*innen da ist. Alle Mitarbeiter*innen sind weiter tätig und alle Themen werden weiterhin bearbeitet. Sorglosigkeit darf dabei jedoch nicht eintreten. Neben einer sogenannten Maskenpflicht, gelten weiterhin alle Hygiene- und Abstandsbestimmungen. Wer einen Termin bei den Mitarbeiter*innen im Rathaus erhalten hat, nutzt den Seiteneingang. Dieser Eingang fungiert als Schleuse.

Auch der Schichtbetrieb des Personals gilt weiterhin. Es ist noch nicht jeder Mitarbeiter*in an jedem Tag im Haus. Um Ansteckungen zu vermeiden werden einige Aufgaben weiterhin im Home-Office erledigt.
„Wir reden hier auf jeden Fall nicht von einem Normalbetrieb. Aber es ist ein Schritt in diese Richtung. Das freut uns alle sehr, trotzdem müssen wir weiterhin alles dafür tun, um die Ausbreitung des Virus zu vermeiden. In Lemwerder und der Wesermarsch sind die Infektionszahlen aktuell zurückgegangen, sollte sich dies wieder ändern, kann es durchaus sein, dass Lockerungen auch zurückgenommen werden", erklärt Neuke. Eine Neubewertung wird Mitte Mai vorgenommen.

 

31.05.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Öffentliche Auslegung

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Öffentliche Auslegung

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraße"; 

hier: Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB

Die Lage des Planbereichs finden Sie vergrößert hier.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden Sie hier.

02.03.2020 — Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Auch im Jahr 2020 wurden nur Grund- und Hundesteuerbescheide vom Steueramt an Haushalte verschickt in denen Änderungen bei der Berechnung eingetreten sind. Informationen dazu finden Sie hier.

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Schmidtke unter 0421 / 67 39 24 oder per Mail: schmidtke@lemwerder.de.

12.01.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost" - Aufstellungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost" - Aufstellungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 37 "Am Hohen Groden, Ost"; Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und Durchführung des beschleunigten Verfahrens gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 I.V.m. § 13b BauGB.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden sie hier.

30.10.2019 — Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 1-21. 2. Änderung "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 1-21. 2. Änderung "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat  in seiner öffentlichen Sitzung am 26.09.2019 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 1-21., 2. Änderung, "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch" beschlossen.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden Sie hier.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Paack (0421 / 67 39 34).

Aktuelles