Klarer Himmel25°C
Sie sind hier: Leben in Lemwerder · Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus Lemwerder

Aktuelles

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder

Gemeinde Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung

Für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder
gebe ich aufgrund des § 45 b Abs. 4 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) folgendes bekannt:

Wahltag
Die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters in der Gemeinde Lemwerder findet am 24. Januar 2021 statt.

Einreichung der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge sind möglichst frühzeitig, spätestens bis zum 07. Dezember 2020, 18:00 Uhr, bei mir, Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, einzureichen. Jeder Wahlvorschlag darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder eines wählbaren Bewerbers enthalten.

Inhalt und Form der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge müssen nach Inhalt und Form den Vorschriften des § 45 d NKWG entsprechen.

Unterschriften für Wahlvorschläge
Der Wahlvorschlag muss von dem für das Wahlgebiet zuständigen Parteiorgan, von drei Wahlberechtigten der Wählergruppe, von der wahlberechtigten Einzelperson oder, bei einem Wahlvorschlag einer nicht wahlberechtigten, aber wählbaren Einzelperson, von dieser selbst unterzeichnet sein. Er muss außerdem von mindestens 54 Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Die Wahlberechtigung muss im Zeitpunkt der Unterzeichnung gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags nachzuweisen (§ 45 d Abs. 3 NKWG). Unterschriften sind nicht erforderlich bei der bisherigen Amtsinhaberin oder dem bisherigen Amtsinhaber. Davon ausgenommen sind gemäß § 45 d Abs. 4 i.V.m. § 21 Abs. 10 NKWG außerdem die folgenden Parteien, Wählergruppen und Einzelwahlvorschläge:
• Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
• Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)
• Freie Demokratische Partei (FDP)
• Unabhängige Wähler Lemwerder (UWL)
• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
• Alternative für Deutschland (AfD) Niedersachsen (AfD Niedersachsen)
• DIE LINKE. Niedersachsen (Die Linke.)
Eine wahlberechtigte Person darf für jede Direktwahl nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Hat jemand für eine Direktwahl mehr als einen Wahlvorschlag unterzeichnet, so sind dessen Unterschriften auf Wahlvorschlägen ungültig, die bei der Gemeinde Lemwerder nach der ersten Bestätigung der Wahlberechtigung zu prüfen sind.

Wahlanzeige
Die unter § 22 Abs. 1 NKWG fallenden Parteien werden auf das Erfordernis einer Wahlanzeige hingewiesen. Die Wahlanzeige ist bis zum 26. Oktober 2020 (90. Tag vor der Wahl) bei der Niedersächsischen Landeswahlleiterin, Lavesallee 6, 30169 Hannover, einzureichen. § 22 NKWG und § 35 NKWO sind zu beachten. Die letzte vom Landesausschuss vor allgemeinen Neuwahlen nach § 22 Abs. 3 NKWG getroffene Feststellung als Partei gilt auch für die Direktwahl.

27809 Lemwerder, 04. September 2020
Die Gemeindewahlleiterin
Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

 

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Helling unter 0421 / 67 39 47, helling@lemwerder.de zur Verfügung.

 

Sanierungsarbeiten an der Rampe des Rathauses

Sanierungsarbeiten an der Rampe des Rathauses

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier
Versteigerung von Holz gegen Höchstgebot auf der Plattform Zoll-Auktion

Versteigerung von Holz gegen Höchstgebot auf der Plattform Zoll-Auktion


Die Gemeinde versteigert ca. 70 Raummeter gemischtes Holz über die Plattform Zoll-Auktion gegen Höchstgebot. Das Anfangsgebot beträgt 350,00 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.zoll-auktion.de/auktion/auktion.php?id=669780

 

 

70 Raummeter gemischtes Holz
Es handelt sich bei dem Holz (siehe beigefügte Fotos) um Baumstämme und Äste in unbestimmten Länge und Dicken einschließlich der Zwischenräume in der Schichtung. Das vorgenannte Holz ist Mischholz ist Konvolut (Laub- und Nadelholz) aus diversen Grünflächen der Gemeinde, welche im Rahmen von Pflege- und Unterhaltungsarbeiten entstanden ist. Die Stämme und Äste wurden von Pritschenanhängern direkt vor Ort abgekippt. Die Lagerung erfolgt lose und unabgedeckt auf teilweise befestigten Flächen.

Eine geringe Menge wurde im Oktober 2019 und der größte Teil im Frühjahr 2020 auf dem Betriebshof abgeladen.

Maße:

Der Mischholzhaufen ist in der Breite ca. 7 m und in der Länge ca. 10 m lang.

Menge: rd. 70 Raummeter

Lagerort: Im Freien

Eine Besichtigung des gemischten Holzes vor Gebotsabgabe ist während der Dienstzeit nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Die Wertermittlung erfolgte anhand von Internetrecherchen.

 

Abholung des gemischten Holzes spätestens 30 Tage nach Versteigerungsende.

Für die Organisation von eventuell erfolderlicher Verladetechnik ist der Bieter verantwortlich.

Das Verladen, die Ladungssicherung sowie der Transport ist Sache des neuen Eigentümers.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Kwiske unter 0421 / 67 39 37, E-Mail: kwiske@lemwerder.de zur Verfügung

 

 

 

Aufruf der Kirche: Weihnachten im Schuhkarton - Für Obdachlose und Familien in Not

Aufruf der Kirche: Weihnachten im Schuhkarton - Für Obdachlose und Familien in Not

Das Kreativ-Team der Ev.-luth. Kirchengemeinde sammelt für Obdachlose und Familien in Not unter dem Motto "Weihnachten im Schuhkarton".

Der letzte Abgabetermin für den gepackten Schuhkarton ist Dienstag, 01. Dezember 2020.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kienast unter 0421 / 67 664 oder Frau Jantos unter 0172 / 44 00 977 zur Verfügung.

 

Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße vom 14.-23.09.2020

Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße vom 14.-23.09.2020

Wichtige Information!

Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße

Dauer der Sperrung: vom 14. - 23.09.2020

Grund: Herstellung eines Hausanschlusses für den Schmutzwasserkanal

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34, E-Mail: paack@lemwerder.de zur Verfügung.

 

Instandsetzung der Entwässerungseinrichtungen in Teilabschnitten im Zuge der "Deichstraße / Ritzenbütteler Straße (K 217)" zwischen der "Weserstraße" (B 74) und der "Bardewischer Straße" (K 218)

Instandsetzung der Entwässerungseinrichtungen in Teilabschnitten im Zuge der "Deichstraße / Ritzenbütteler Straße (K 217)" zwischen der "Weserstraße" (B 74) und der "Bardewischer Straße" (K 218)

Die Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat einen Pressehinweis bezüglich Instandsetzungsarbeiten in den Entwässerungseinrichtungen in Teilabschnitten im Zuge der "Deichstraße / Ritzenbütteler Straße" (K217) zwischen der "Weserstraße" (B 74) und der "Bardewischer Straße" (K 218), herausgegeben.

Die Vollsperrung wird am Montag, 14. September 2020, eingerichtet und voraussichtlich am Dienstag, dem 29. September wieder aufgehoben.

Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Nähere Informationen finden Sie hier oder auf der Internetseite der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr: www.strassenbau.niedersachsen.de.

 

 

Verkehrswesen; Radverkehr; ADFC-Fahrradklima-Test

Verkehrswesen; Radverkehr; ADFC-Fahrradklima-Test

Eildienst
Nr. 338/2020 vom 31.08.2020
Az.: 32 81 06, 80 51 01
Ansprechpartner/in: Maren Lücke, 0511 30285-61, luecke@nsgb.de
Verkehrswesen; Radverkehr; ADFC-Fahrradklima-Test
Radfahrerinnen und Radfahrer können beim ADFC-Fahrradklima-Test erneut die Radverkehrsbedingungen in ihren Städten und Gemeinden bewerten. Die Befragungsphase dauert vom 01.09.2020 bis 30.11.2020. Als Sonderbefragung 2020 wird der Umgang mit der Covid-19 Pandemie in Bezug auf das Radfahren thematisiert.
Befragungsphase beginnt im September
Seit 2012 wird der ADFC-Fahrradklima-Test vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) ge-fördert. Der Test generiert wertvolle Daten, um Stärken und Schwächen für die Radverkehrsförderung in den Städten zu ermitteln.
Auf einer Auszeichnungsveranstaltung im Frühjahr 2021 werden vom ADFC und BMVI nicht nur die Orte mit dem besten Ergebnis je Stadtgrößenklasse ausgezeichnet, sondern auch diejenigen Städte und Gemeinden, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.
Beim letzten ADFC-Fahrradklima-Test 2018 nahmen knapp 170.000 Menschen an der Befragung teil. 683 Städte und Gemeinden konnten in die Bewertung aufgenommen werden, da es hier ausreichend Teilnehmende gab.
Unterstützung durch die Städte und Gemeinden
Der ADFC ruft Städte und Gemeinden auf, den Fahrradklimatest aktiv zu kommunizieren, um durch hohe Teilnahmezahlen und ein ausgewogenes Spektrum an Teilnehmenden belastbare Ergebnisse für die einzelnen Städten zu generieren. Hierzu bietet der ADFC Informationen, Broschüren und Vorlagen an.
Anmerkung des DStGB
Die Befragung des ADFC kann auf verschiedenen Wegen unterstützt werden, etwa durch Bereitstellung von Informationen zur Befragung über die eigene Homepage oder mittels der Ver-breitung von Flyern und Plakaten. Eine umfangreiche Teilnehmerzahl trägt zu einer besonders hohen Qualität der Resultate bei. Schließlich sollten die Ergebnisse ein repräsentatives Meinungsbild von vielen Bevölkerungsschichten und Gruppen mit unterschiedlicher Radnutzung widerspiegeln. Die Ergebnisse werden anschließend den Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier 

und 


Informationsmaterialien des ADFC stehen zur Verfügung unter:
https://fahrradklima-test.adfc.de.
Über die Webseite erfolgt zudem die Teilnahme an der Befragung und es sind Daten vergangener Befragungsdurchgänge und Zwischenstände über die aktuellen Teilnahmezahlen je Ort verfügbar.
Quelle: DStGB-Aktuell vom 28.08.2020

Machen Sie mit beim Einheitsbuddeln in Lemwerder am 03.10.2020 / Bestellungen werden bis zum 11. September 2020 angenommen!

Erstmalige Teilnahme am Einheitsbuddeln am 03.10.2020 in Lemwerder


Pressemitteilung

Die Gemeinde Lemwerder führt auch in diesem Jahr eine Pflanzaktion durch. Neben dieser gemeindeeigenen Aktion am 7. November unterstützt die Gemeinde erstmalig das sog. „Einheitsbuddeln".

Das Einheitsbuddeln wurde letztes Jahr in Schleswig-Holstein ins Leben gerufen und soll jährlich zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober zahlreiche Bürger ermuntern, sich für die Natur einzusetzen und mindestens einen Baum zu pflanzen. Die Aktion hat sich mittlerweile in ganz Deutschland verbreitet, siehe Internetseite www.einheitsbuddeln.de. Das Ziel soll eine stetige Aufforstung des Baumbestands und die Sicherung einer lebenswerten Umwelt in Deutschland sein. Die Aktion 2019 war verbunden mit dem Wunsch zur Gründung einer neuen Tradition. Auch wenn die Aktionsseite noch nicht aktiv ist, möchte die Gemeinde Lemwerder diesem Vorbild gern folgen.

Anders als bei der kommunalen Pflanzaktion geht es hier allein um das Engagement der Bevölkerung. Die Gemeinde unterstützt das Vorhaben jedoch finanziell und gern auch organisatorisch. Der Gemeinderat hat dafür gesorgt, dass im diesjährigen Gemeindehaushalt zusätzliche Mittel für die Beschaffung von Bäumen bereitgehalten werden, die von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde bestellt und auf ihrem Grundstück gepflanzt werden sollen.

Die Gemeinde will Anreize geben, standortgerechte und heimische Bäume zu pflanzen, indem sie den Kauf dieser Bäume mit bis zu 100 Euro pro Stück bezuschusst (die Mittel sind begrenzt). In der beigefügten Liste ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Baumarten aufgeführt, die von privaten Interessenten bei der Gemeinde bestellt werden können. Zur Auswahl stehen Spitz-Ahorn, Berg-Ahorn, Hainbuche, Stiel-Eiche, Vogel-Kirsche und Moor-Birke, jeweils in einer Größe von bis zu zwei Metern. Die Liste finden Sie hier.

Bestellungen werden auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder bis zum 11. September per Mail (betriebshof@lemwerder.de) angenommen. Die Bäume werden rechtzeitig vor dem Pflanztermin ausgehändigt.

Das Einheitsbuddeln nennt die Möglichkeiten eines „privaten Pflanzversprechens" und wirbt für öffentliche sowie nicht-öffentliche „Pflanzpartys". Für eine öffentliche Pflanzparty stellt die Gemeinde nach Absprache die Flächen und Baumsetzlinge sowie Getränke zur Verfügung. Als Zeitaufwand wird nicht mehr als 1 - 2 Stunden gerechnet, Beginn 10 Uhr. Falls Sie Interesse an der Teilnahme an einer solchen Pflanzparty haben, melden Sie sich bitte bis zum 18. September im Rathaus per Mail (proessler.gillerke@lemwerder.de) oder telefonisch unter 0421 - 67 39 0 an. Wünschenswert wäre es, wenn auch Paten für diese neu gepflanzten Bäume gefunden werden. Gerade die Trockenperiode der letzten Tage zeigt, dass Neupflanzungen auch eine Betreuung benötigen.

 

 

Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Pressemitteilung

Aufgrund von unvorhersehbaren Folgearbeiten, der in den Ferien begonnenen Bauarbeiten, in der Turn- und Lehrschwimmhalle, steht diese voraussichtlich bis zum Montag, 12. Oktober 2020, nicht für den Schul- und Sportbetrieb der Vereine zur Verfügung.

„Die „Turnhalle" kann ab Freitag, dem 28. August 2020, für den Sportbetrieb im oberen Bereich wieder genutzt werden."

Die Schließung bezieht sich nur auf das EG (Schwimmhalle).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Nuß unter 0421 / 67 39 30 (E-Mail: nuss@lemwerder.de) zur Verfügung.

 

Grabenaufreinigung

Halten Sie den Zugang zu Ihren Gräben frei.

Pressemitteilung

 

 

 

Im Rahmen der jährlich durchzuführenden Gewässeraufreinigung an den Entwässerungsgräben,

weist die Gemeinde Lemwerder darauf hin, dass herüberhängender Bewuchs, von privat

angrenzenden Grundstücken, zurück zu schneiden und Gartenpumpen aus den Gräben zu entfernen

sind. Regeneinläufe sind frei zu schneiden.

Nur so ist eine ordnungsgemäße Aufreinigung der Gräben möglich.

Für Rückfragen steht Frau Stuntebeck Dienstags-Donnerstags in der Zeit von 8.30 - 12.00 Uhr,

Tel.-Nr.: 0421 673935, gern zur Verfügung.

 

Gewässerschau 2020 in der Gemeinde Lemwerder

Gewässerschau 2020 in der Gemeinde Lemwerder

 

 Bekanntmachung

 

betr. Gewässerschau in der Gemeinde Lemwerder

 

 

Die Entwässerungsgräben und -grüppen in der Gemeinde Lemwerder sind als

Gewässer III. Ordnung aufgrund des § 69 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG) in der zur Zeit gültigen Fassung von den Eigentümern bzw. Anliegern zu unterhalten. Für die Gräben, Grüppen, Höhlen und ähnlichen Anlagen findet hiermit gemäß § 78 NWG die Gewässerschau

 

am Dienstag, den 29. September 2020,

 

statt. Die Schau wird durch einen Vertreter der Gemeinde, dem Entwässerungsverband Stedingen sowie dem Landkreis Wesermarsch, untere Wasserbehörde, vorgenommen. Die Gräben, Grüppen, Rohrdurchlässe (Höhlen) und ähnliche Anlagen sind bis zu dem vorgenannten Termin aufzureinigen und in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen.

 

Gegen Säumige, die ihrer Unterhaltspflicht nicht genügend nachgekommen sind, wird der Landkreis Wesermarsch als untere Wasserbehörde die Erfüllung der Unterhaltspflicht durch Anwendung von Zwangsmitteln durchsetzen.

 

 

 

Lemwerder, den 10.08.2020                                                                         

Gemeinde Lemwerder

                                                                                                               

Die Bürgermeisterin

Regina Neuke

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Stuntebeck unter 0421 / 67 39 35 (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 8.30 - 12.00 Uhr) zur Verfügung.

Die Kindertagesstätten in Lemwerder öffnen nach der Schließzeit in den Sommerferien wieder ihre Türen

Die Kindertagesstätten in Lemwerder öffnen nach der Schließzeit in den Sommerferien wieder ihre Türen

Dieses steht unter der Voraussetzung, dass das Infektionsgeschehen gering bleibt. Nach dem niedersächsischen Leitfaden „KiTa in Corona-Zeiten 2.0" sind drei verschiedene Szenarien möglich.

Der Fokus liegt dabei auf der Realisierung des Regelbetriebs (Szenario A). Damit sind nun auch wieder durchmischte Gruppen und somit auch Früh- und Spätdienste zulässig, sodass die vereinbarten Betreuungszeiten wieder im vollen Umfang angeboten werden. Ebenfalls dürfen neue Kinder aufgenommen werden.

Da es in den gemeindlichen Kinderstätten aufgrund der Räumlichkeiten nicht immer möglich ist, den Abstand während der Bring- und Abholzeiten einzuhalten, sollen Erziehungsberechtigte die Einrichtung möglichst nicht bzw. in Ausnahmefällen nur sehr kurz (max. 10 min) betreten. Sofern sie die Einrichtung dennoch in Absprache mit der Leitung betreten, muss auf dem gemeindlichen Gelände ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Neu aufgenommene Kinder dürfen während der Eingewöhnungszeit aber natürlich von ihren Erziehungsberechtigten begleitet werden. Bitte sprechen Sie sich in diesen Fällen mit den Leiterinnen und Pädagogen der Einrichtung ab.

Kinder mit Fieber oder Kinder, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person gehabt haben, dürfen die Einrichtung nicht besuchen. Kinder mit leichter Symptomatik (z.B. nur Schnupfen) dürfen jedoch betreut werden, bei schwerer Symptomatik sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Sollte ein Regelbetrieb aufgrund des Infektionsgeschehens nicht möglich sein, könnte eines der anderen Szenarien in Kraft treten. Szenario B sieht einen eingeschränkten Kindertagesstättenbetrieb mit festen und getrennten Gruppen vor. Für den denkbar schlechtesten Fall, dass der Betrieb wegen des Infektionsgeschehens und eines erneuten „Shutdowns" untersagt werden muss, findet nach Szenario C erneut lediglich eine Notbetreuung statt.

Für weitere Fragen stehen die Einrichtungsleitungen gerne zur Verfügung.

Ferienbetreuung in den Herbstferien 2020

Strahlende und lachende Kinder in der Ferienbetreuung Lemwerder

 

 

Flyer_Ferienbetreung Herbst 2020 

 

Anmeldebogen_Ferienbetreuung 

 

 

 

Nach einer aufregenden Woche verlassen die Mädchen und Jungen der Ferienbetreuung den Garten der Begu schweren Herzens.

Nachdem die Vorbereitungen der Ferienbetreuung wegen der Corona-Pandemie immer wieder durcheinander gebracht wurden und die Planungen recht flexibel gestaltet waren, konnte das Team der Spielefeuerwehr aus Oldenburg dann doch am 03.08.2020 in Lemwerder starten.
Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wurden geschickt in das Konzept eingearbeitet. Bunte Zelte wurden auf dem Außengelände der BEGU aufgebaut und von den 14 Kindern als Basis genutzt. Die Einen haben gebastelt und gespielt, die Anderen konnten sich an den vielen Bewegungsmöglichkeiten austoben. Eine Tischtennisplatte und ein großer Fußballkicker waren aufgebaut. Für jeden war etwas dabei, sogar das Angebot zu Handwerken mit einem Akkuschrauber und anderen Werkzeugen wurde gemacht.
Von Montag bis Freitag haben die Kids zwischen 6 und 11 Jahren in ihren Projekten neue Dinge ausprobiert und gelernt, z.B. wurde in einer Gruppe, auf Wunsch der Kinder, jongliert und auf großen Bällen balanciert. In einer anderen Gruppe haben zwei Jungen aus vielen kleinen Holzstäben einen riesigen Turm konstruiert und gebaut. Musik und Tanz haben in der ganzen Woche auch nicht gefehlt.
Schon nach dem ersten Tag in der Betreuung hat ein Mädchen ihrer Mutter erklärt, dass sie lieber erst ganz zum Schluss jeden Tages abgeholt werden möchte, damit sie möglichst lange dort bleiben kann. Einige Kinder haben die Zeit in der Ferienbetreuung mit „mega cool" oder „hammer spaßig" beschrieben.
Das Ankommen war schon ab 7:30h möglich, um den berufstätigen Eltern einen pünktlichen Start in den Tag zu ermöglichen. Der Tag mit allen Kindern begann dann gegen 9:00h mit einem gemeinsamen (selbst mitgebrachten) Frühstück. Danach wurden auch die letzten müden Gesichter mit Gruppenspielen zum Lachen gebracht, bevor es in die jeweiligen Projekte ging.
Um 11:30h gab dann eine große rote Tröte das Signal zum Mittagessen. Wurde einmal getrötet, kam die Gruppe „Eins" und war die Tröte zwei Mal zu hören, durfte die Gruppe „Zwei" zum Mittagessen starten. Diese Signale hatten die Kinder schon sehr schnell verstanden, nachdem das Procedere auch den Eiswagen angekündigt hatte.
In der Pause nach dem Essen wurde vorgelesen und etwas Erholung gesammelt, bevor die Gruppen wieder in die Projekte verschwanden.
Das Wetter war großartig und machte Wasserschlachten und Planschen in den aufgebauten Pools zu einem tollen Erlebnis. Das Team der Spielefeuerwehr ist sehr umfangreich ausgestattet und hervorragend besetzt, so dass keine Wünsche offen blieben und die Kids mit neuen Erfahrungen und Eindrücken ausgestattet nach Hause gingen.
Das Fazit der Gemeinde ist eindeutig: Ferienbetreuung wird es auch im Herbst wieder geben!
Weitere Infos zu der Ferienbetreuung in den Herbstferien bekommen Sie bei Silke Dammann vom Familien- und Kinderservicebüro der Gemeinde Lemwerder unter 0421/ 67 39 50.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemeindebücherei ist wieder geöffnet - Der Bücher-Lieferservice wird weiterhin angeboten!

Bücher-Lieferservice bleibt bestehen – Es gelten besondere Hygienevorschriften für Zutritt und Ausleihe

Ab Montag, 11.05.2020, ist die Gemeindebücherei Lemwerder wieder betretbar. Die Öffnungszeiten sind wie gewohnt montags und donnerstags von 15:00 - 19:00 Uhr. Aufgrund von Abstands- und Hygieneregeln müssen sich die Lemwerderaner Leseratten jedoch auf einige Änderungen einstellen. Vorbestellungen sind erwünscht. Wer ganz sicher gehen will, kann sich weiterhin Bücher liefern lassen.

Die Gemeindebücherei Lemwerder hat auch in den letzten Wochen ein Herz für Leseratten gezeigt. Die Bücherausleihe war ausschließlich über einen Lieferservice möglich. Dieser bleibt bestehen und darüber hinaus darf die Einrichtung nun auch wieder betreten werden. Alle Kunden sollen an ihre Bücher kommen, dennoch muss die Zahl der Besucher*innen in der Bücherei auf ein nötiges Mindestmaß reduziert werden, um das größtmögliche Maß an Sicherheit in Corona-Zeiten zu gewährleisten. Bücherausleihen in Lemwerder in Zeiten von Corona geht nun wie folgt:
• Der Einlass ist nur mit Mund/Nasen-Bedeckung gestattet.
• Die Wahrung des Sicherheitsabstandes von 1,50 Metern zu Personal und anderen Besucher*innen muss eingehalten werden.
• Es dürfen sich maximal zwei Besucher*innen gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.
• Auch Kinder sind wieder in der Bücherei willkommen. Wenn sie unter 12 Jahren sind, dürfen sie die Bücherei jedoch nur in Begleitung eines Erwachsenen betreten. Die Familie zählt dann als ein Besucher.
• Bücher-Rückgabe in eine Kiste mit Namenszettel: Es wird darum gebeten, Bücher, die zurückgegeben werden sollen mit einem handschriftlichem Zettel zu versehen, auf dem der Name des Entleihers geschrieben steht, in eine Kiste zu legen.
• Bücher-Ausleihe mit Vorbestellung: Zur Vermeidung von Wartezeiten wird darum gebeten, Bücher telefonisch vorzubestellen. Das ist weiterhin montags - freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr unter 0421 / 67 39 48 oder per Mail an gemeindebuecherei@lemwerder.de möglich.
• Langes Schmökern derzeit nicht möglich: Damit es nicht zu langen Wartzeiten kommt und um eine mögliche Infektionsgefahr zu senken, werden die Besucher*innen gebeten eine zügige Bücherauswahl zu treffen.
• Bücherlieferservice bleibt bestehen: Wer ganz sicher gehen möchte, lässt sich seine Bücher einfach weiterhin liefern.
• Öffnungszeit: Montag und Donnerstag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

Die Gemeindebücherei Lemwerder freut sich auf Sie.

Viel Spaß beim Lesen.

Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Ab sofort (03.04.2020) können Sie Ihren Rentenantrag telefonisch im Rathaus Lemwerder stellen.

Vereinbaren Sie mit Herrn Völke unter 0421 / 67 39 53 oder per Mail: voelke@lemwerder.de einen Telefontermin.

Telefonisch erreichen Sie Herrn Völke von Montag bis Freitag in der Zeit von  08:30 bis 12:00 Uhr.

Mobilitätstraining für Bus und Bahn

Mobilitätstraining für Bus und Bahn

Info Bus der VBN / Mobilitätstraining für Senioren

Wir machen Sie fit für Bus und Bahn

Sie würden gerne mal wieder nach Delmenhorst fahren, aber wie soll das mit dem Rollator funktionieren?

"Es fährt ja ein Bus, aber ich trau mich nicht mehr richtig ...".

Wenn Sie diese Probleme kenne oder ähnliche Fragen haben, dann haben wir ein Angebot für Sie:

Am Dienstag, dem 22. September 2020, kommt von 11.30 - 14.00 Uhr der Info-Bus auf den Rathausvorplatz

Der VBN kommt mit einem Mitarbeiter und einem Bus zum Gemeindehaus Lemwerder, damit Sie fröhlich ein- und aussteigen üben können.

Für genaue Infos beachten Sie bitte auch die Aushänge und Mitteilungen durch das Gemeindebüro.

Informationen zum VBN finden Sie unter www.vbn.de.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Betreten des Rathauses

Betreten des Rathauses nur nach Terminvereinbarung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Klärung Ihrer Angelegenheiten. Prüfen Sie zuvor, ob ein persönliches Erscheinen wirklich notwendig ist.

 

Pressemitteilung

 

 

Die Eindämmung der Corona-Pandemie ist in diesen Wochen vordringlichste Aufgabe. Dies gelingt, wenn jeder seinen Beitrag durch rücksichtsvolles Verhalten leistet. Insbesondere die Verringerung von Sozialkontakten ist das Gebot der Stunde. Halten Sie Abstand von Ihren Mitmenschen und vermeiden Sie unnötige Begegnungen. Befolgen Sie die erlassenen Anordnungen und Empfehlungen des Landes unter www.niedersachsen.de und des Landkreises Wesermarsch unter www.landkreis-wesermarsch.de.

 

Das Rathaus Lemwerder ist für den Bürgerkontakt weiterhin nur mit Terminvereinbarung geöffnet. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per Mail einen Termin und informieren Sie sich im Vorfeld, welche Unterlagen für Ihr Anliegen notwendig sein könnten. Die entsprechenden Informationen und Telefonnummern dazu finden Sie auf unserer Internetseite unter www.lemwerder.de.

 

Die Information im Rathaus erreichen Sie unter 0421 / 67 39 0.

 

Sollte ein persönliches Erscheinen absolut notwendig sein, legen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz an.

 

 

Alle weiteren Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.                                      

 

 Foto: Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

Melden Sie sich bei der agil-Gruppe um an Veranstaltungen teilzunehmen

Die agil-Gruppe ist nach wie vor aktiv!

Die agil-Gruppe freut sich, wenn Sie sich auf während der Coronazeit bei Ihnen melden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Günter Naujoks unter 0421 / 67 19 66 zur Verfügung.

Vergünstigte Eintrittskarten für den Besuch des Tier- und Freizeitpark Jaderberg

Vergünstigte Eintrittskarten für den Besuch des Tier- und Freizeitpark Jaderberg

In der Zeit vom 16. Juli - 26. August 2020 können Sie in der Gemeinde Lemwerder für den Tier- und Freizeitpark Jaderberg Berechtigungsscheine für vergünstigte Eintrittskarten bekommen.

Kinder bis 15 Jahren zahlen dann 11,00 €
und Erwachsene 17,50 €

Senioren ab 65 Jahren zahlen generell nur 14,00 € als Eintrittspreis.

Dieses Angebot gilt nur für Lemwerderaner*innen!

Den Berechtigungsschein erhalten Sie nur perönlich in der Information im Rathaus Lemwerder.

Telefon: 0421 / 67 39 0

Den vergünstigten Preis zahlen Sie dann vor Ort in Jaderberg.

Weitere Informationen zum Tier- und Freizeitpark Jaderberg finden Sie hier.

www.Wesermarsch-verbindet.de / Ein Angebot der Wirtschaftsförderung Wesermarsch

www.Wesermarsch-verbindet.de / Ein Angebot der Wirtschaftsförderung Wesermarsch

Die Wirtschaftsförderung Wesermarsch informiert:
 
Eine ganze Reihe an Händlern und Gastronomen haben aus der Not eine Tugend gemacht und versuchen nun durch die Nutzung des Internets und durch das Angebot eines Lieferdienstes ihre Kunden anzusprechen. 

Die Wirtschaftsförderung Wesermarsch hat diese Idee aufgegriffen und will Transparenz über alle Angebote im gesamten Landkreis herstellen.

Dazu ist die Seite www.wesermarsch-verbindet.de eingerichtet worden.

Dort wird allen Einzelhändlern und Gastronomen die Möglichkeit gegeben, sich kostenfrei einzutragen und ihre Angebote und Liefermöglichkeiten vorzustellen. 

Machen Sie auch mit und registrieren Sie kostenlos ihren Betrieb!

Einzelheiten dazu finden Sie in dem beigefügten Flyer.

„Ich möchte auch unsere Gewerbetreibenden dazu aufrufen ihre Aktivitäten über das Portal öffentlich zu machen. Zeigen auch Sie landkreisweit wie man Ihre Angebote in der aktuell besonderen Lage in Anspruch nehmen kann", ruft Bürgermeisterin Regina Neuke zur Teilnahme auf.

Die Bürger*innen haben auf dieser Seite die Möglichkeit zu sehen, welche Betriebe Lieferdienste anbieten.

Bitte nutzen Sie das Angebot Ihrer Einzelhändler, Gastronome oder Handwerker.

Für Rückfragen zum Marktplatz steht Ihnen Herr Chiarilli unter Tel.: 04401 / 996 924 oder per Mail: chiarilli@wesermarsch.de zur Verfügung.

 

Pressemeldungen

10.01.2021 — Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder

Gemeinde Lemwerder

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung

Für die Bürgermeisterwahl (Direktwahl) 2021 in Lemwerder
gebe ich aufgrund des § 45 b Abs. 4 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) folgendes bekannt:

Wahltag
Die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters in der Gemeinde Lemwerder findet am 24. Januar 2021 statt.

Einreichung der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge sind möglichst frühzeitig, spätestens bis zum 07. Dezember 2020, 18:00 Uhr, bei mir, Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, einzureichen. Jeder Wahlvorschlag darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder eines wählbaren Bewerbers enthalten.

Inhalt und Form der Wahlvorschläge
Die Wahlvorschläge müssen nach Inhalt und Form den Vorschriften des § 45 d NKWG entsprechen.

Unterschriften für Wahlvorschläge
Der Wahlvorschlag muss von dem für das Wahlgebiet zuständigen Parteiorgan, von drei Wahlberechtigten der Wählergruppe, von der wahlberechtigten Einzelperson oder, bei einem Wahlvorschlag einer nicht wahlberechtigten, aber wählbaren Einzelperson, von dieser selbst unterzeichnet sein. Er muss außerdem von mindestens 54 Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Die Wahlberechtigung muss im Zeitpunkt der Unterzeichnung gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags nachzuweisen (§ 45 d Abs. 3 NKWG). Unterschriften sind nicht erforderlich bei der bisherigen Amtsinhaberin oder dem bisherigen Amtsinhaber. Davon ausgenommen sind gemäß § 45 d Abs. 4 i.V.m. § 21 Abs. 10 NKWG außerdem die folgenden Parteien, Wählergruppen und Einzelwahlvorschläge:
• Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
• Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)
• Freie Demokratische Partei (FDP)
• Unabhängige Wähler Lemwerder (UWL)
• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
• Alternative für Deutschland (AfD) Niedersachsen (AfD Niedersachsen)
• DIE LINKE. Niedersachsen (Die Linke.)
Eine wahlberechtigte Person darf für jede Direktwahl nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Hat jemand für eine Direktwahl mehr als einen Wahlvorschlag unterzeichnet, so sind dessen Unterschriften auf Wahlvorschlägen ungültig, die bei der Gemeinde Lemwerder nach der ersten Bestätigung der Wahlberechtigung zu prüfen sind.

Wahlanzeige
Die unter § 22 Abs. 1 NKWG fallenden Parteien werden auf das Erfordernis einer Wahlanzeige hingewiesen. Die Wahlanzeige ist bis zum 26. Oktober 2020 (90. Tag vor der Wahl) bei der Niedersächsischen Landeswahlleiterin, Lavesallee 6, 30169 Hannover, einzureichen. § 22 NKWG und § 35 NKWO sind zu beachten. Die letzte vom Landesausschuss vor allgemeinen Neuwahlen nach § 22 Abs. 3 NKWG getroffene Feststellung als Partei gilt auch für die Direktwahl.

27809 Lemwerder, 04. September 2020
Die Gemeindewahlleiterin
Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

 

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Helling unter 0421 / 67 39 47, helling@lemwerder.de zur Verfügung.

 

01.12.2020 — Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße vom 14.-23.09.2020

Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße vom 14.-23.09.2020

Wichtige Information!

Vollsperrung der Schulstraße ab Hausnummer 5 bis Einmündung Detmarstraße

Dauer der Sperrung: vom 14. - 23.09.2020

Grund: Herstellung eines Hausanschlusses für den Schmutzwasserkanal

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34, E-Mail: paack@lemwerder.de zur Verfügung.

 

05.11.2020 — Machen Sie mit beim Einheitsbuddeln in Lemwerder am 03.10.2020 / Bestellungen werden bis zum 11. September 2020 angenommen!

Erstmalige Teilnahme am Einheitsbuddeln am 03.10.2020 in Lemwerder


Pressemitteilung

Die Gemeinde Lemwerder führt auch in diesem Jahr eine Pflanzaktion durch. Neben dieser gemeindeeigenen Aktion am 7. November unterstützt die Gemeinde erstmalig das sog. „Einheitsbuddeln".

Das Einheitsbuddeln wurde letztes Jahr in Schleswig-Holstein ins Leben gerufen und soll jährlich zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober zahlreiche Bürger ermuntern, sich für die Natur einzusetzen und mindestens einen Baum zu pflanzen. Die Aktion hat sich mittlerweile in ganz Deutschland verbreitet, siehe Internetseite www.einheitsbuddeln.de. Das Ziel soll eine stetige Aufforstung des Baumbestands und die Sicherung einer lebenswerten Umwelt in Deutschland sein. Die Aktion 2019 war verbunden mit dem Wunsch zur Gründung einer neuen Tradition. Auch wenn die Aktionsseite noch nicht aktiv ist, möchte die Gemeinde Lemwerder diesem Vorbild gern folgen.

Anders als bei der kommunalen Pflanzaktion geht es hier allein um das Engagement der Bevölkerung. Die Gemeinde unterstützt das Vorhaben jedoch finanziell und gern auch organisatorisch. Der Gemeinderat hat dafür gesorgt, dass im diesjährigen Gemeindehaushalt zusätzliche Mittel für die Beschaffung von Bäumen bereitgehalten werden, die von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde bestellt und auf ihrem Grundstück gepflanzt werden sollen.

Die Gemeinde will Anreize geben, standortgerechte und heimische Bäume zu pflanzen, indem sie den Kauf dieser Bäume mit bis zu 100 Euro pro Stück bezuschusst (die Mittel sind begrenzt). In der beigefügten Liste ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Baumarten aufgeführt, die von privaten Interessenten bei der Gemeinde bestellt werden können. Zur Auswahl stehen Spitz-Ahorn, Berg-Ahorn, Hainbuche, Stiel-Eiche, Vogel-Kirsche und Moor-Birke, jeweils in einer Größe von bis zu zwei Metern. Die Liste finden Sie hier.

Bestellungen werden auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder bis zum 11. September per Mail (betriebshof@lemwerder.de) angenommen. Die Bäume werden rechtzeitig vor dem Pflanztermin ausgehändigt.

Das Einheitsbuddeln nennt die Möglichkeiten eines „privaten Pflanzversprechens" und wirbt für öffentliche sowie nicht-öffentliche „Pflanzpartys". Für eine öffentliche Pflanzparty stellt die Gemeinde nach Absprache die Flächen und Baumsetzlinge sowie Getränke zur Verfügung. Als Zeitaufwand wird nicht mehr als 1 - 2 Stunden gerechnet, Beginn 10 Uhr. Falls Sie Interesse an der Teilnahme an einer solchen Pflanzparty haben, melden Sie sich bitte bis zum 18. September im Rathaus per Mail (proessler.gillerke@lemwerder.de) oder telefonisch unter 0421 - 67 39 0 an. Wünschenswert wäre es, wenn auch Paten für diese neu gepflanzten Bäume gefunden werden. Gerade die Trockenperiode der letzten Tage zeigt, dass Neupflanzungen auch eine Betreuung benötigen.

 

 

05.11.2020 — Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Die Turn- und Lehrschwimmhalle, Schwimmbad, bleibt voraussichtlich bis Montag, 12.10.2020 geschlossen!

Pressemitteilung

Aufgrund von unvorhersehbaren Folgearbeiten, der in den Ferien begonnenen Bauarbeiten, in der Turn- und Lehrschwimmhalle, steht diese voraussichtlich bis zum Montag, 12. Oktober 2020, nicht für den Schul- und Sportbetrieb der Vereine zur Verfügung.

„Die „Turnhalle" kann ab Freitag, dem 28. August 2020, für den Sportbetrieb im oberen Bereich wieder genutzt werden."

Die Schließung bezieht sich nur auf das EG (Schwimmhalle).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Nuß unter 0421 / 67 39 30 (E-Mail: nuss@lemwerder.de) zur Verfügung.

 

01.11.2020 — Grabenaufreinigung

Halten Sie den Zugang zu Ihren Gräben frei.

Pressemitteilung

 

 

 

Im Rahmen der jährlich durchzuführenden Gewässeraufreinigung an den Entwässerungsgräben,

weist die Gemeinde Lemwerder darauf hin, dass herüberhängender Bewuchs, von privat

angrenzenden Grundstücken, zurück zu schneiden und Gartenpumpen aus den Gräben zu entfernen

sind. Regeneinläufe sind frei zu schneiden.

Nur so ist eine ordnungsgemäße Aufreinigung der Gräben möglich.

Für Rückfragen steht Frau Stuntebeck Dienstags-Donnerstags in der Zeit von 8.30 - 12.00 Uhr,

Tel.-Nr.: 0421 673935, gern zur Verfügung.

 

01.11.2020 — Gewässerschau 2020 in der Gemeinde Lemwerder

Gewässerschau 2020 in der Gemeinde Lemwerder

 

 Bekanntmachung

 

betr. Gewässerschau in der Gemeinde Lemwerder

 

 

Die Entwässerungsgräben und -grüppen in der Gemeinde Lemwerder sind als

Gewässer III. Ordnung aufgrund des § 69 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG) in der zur Zeit gültigen Fassung von den Eigentümern bzw. Anliegern zu unterhalten. Für die Gräben, Grüppen, Höhlen und ähnlichen Anlagen findet hiermit gemäß § 78 NWG die Gewässerschau

 

am Dienstag, den 29. September 2020,

 

statt. Die Schau wird durch einen Vertreter der Gemeinde, dem Entwässerungsverband Stedingen sowie dem Landkreis Wesermarsch, untere Wasserbehörde, vorgenommen. Die Gräben, Grüppen, Rohrdurchlässe (Höhlen) und ähnliche Anlagen sind bis zu dem vorgenannten Termin aufzureinigen und in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen.

 

Gegen Säumige, die ihrer Unterhaltspflicht nicht genügend nachgekommen sind, wird der Landkreis Wesermarsch als untere Wasserbehörde die Erfüllung der Unterhaltspflicht durch Anwendung von Zwangsmitteln durchsetzen.

 

 

 

Lemwerder, den 10.08.2020                                                                         

Gemeinde Lemwerder

                                                                                                               

Die Bürgermeisterin

Regina Neuke

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Stuntebeck unter 0421 / 67 39 35 (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 8.30 - 12.00 Uhr) zur Verfügung.

19.10.2020 — Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Betreten des Rathauses

Betreten des Rathauses nur nach Terminvereinbarung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Klärung Ihrer Angelegenheiten. Prüfen Sie zuvor, ob ein persönliches Erscheinen wirklich notwendig ist.

 

Pressemitteilung

 

 

Die Eindämmung der Corona-Pandemie ist in diesen Wochen vordringlichste Aufgabe. Dies gelingt, wenn jeder seinen Beitrag durch rücksichtsvolles Verhalten leistet. Insbesondere die Verringerung von Sozialkontakten ist das Gebot der Stunde. Halten Sie Abstand von Ihren Mitmenschen und vermeiden Sie unnötige Begegnungen. Befolgen Sie die erlassenen Anordnungen und Empfehlungen des Landes unter www.niedersachsen.de und des Landkreises Wesermarsch unter www.landkreis-wesermarsch.de.

 

Das Rathaus Lemwerder ist für den Bürgerkontakt weiterhin nur mit Terminvereinbarung geöffnet. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per Mail einen Termin und informieren Sie sich im Vorfeld, welche Unterlagen für Ihr Anliegen notwendig sein könnten. Die entsprechenden Informationen und Telefonnummern dazu finden Sie auf unserer Internetseite unter www.lemwerder.de.

 

Die Information im Rathaus erreichen Sie unter 0421 / 67 39 0.

 

Sollte ein persönliches Erscheinen absolut notwendig sein, legen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz an.

 

 

Alle weiteren Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.                                      

 

 Foto: Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

18.10.2020 — Melden Sie sich bei der agil-Gruppe um an Veranstaltungen teilzunehmen

Die agil-Gruppe ist nach wie vor aktiv!

Die agil-Gruppe freut sich, wenn Sie sich auf während der Coronazeit bei Ihnen melden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Günter Naujoks unter 0421 / 67 19 66 zur Verfügung.

14.10.2020 — Vergünstigte Eintrittskarten für den Besuch des Tier- und Freizeitpark Jaderberg

Vergünstigte Eintrittskarten für den Besuch des Tier- und Freizeitpark Jaderberg

In der Zeit vom 16. Juli - 26. August 2020 können Sie in der Gemeinde Lemwerder für den Tier- und Freizeitpark Jaderberg Berechtigungsscheine für vergünstigte Eintrittskarten bekommen.

Kinder bis 15 Jahren zahlen dann 11,00 €
und Erwachsene 17,50 €

Senioren ab 65 Jahren zahlen generell nur 14,00 € als Eintrittspreis.

Dieses Angebot gilt nur für Lemwerderaner*innen!

Den Berechtigungsschein erhalten Sie nur perönlich in der Information im Rathaus Lemwerder.

Telefon: 0421 / 67 39 0

Den vergünstigten Preis zahlen Sie dann vor Ort in Jaderberg.

Weitere Informationen zum Tier- und Freizeitpark Jaderberg finden Sie hier.

10.10.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Satzungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Satzungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraße"; 

hier: Satzungsbeschluss

Fragen zum Bebauunplan beantwortet Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de.

10.10.2020 — aktuelle Informationen zur Ferienbetreuung 2020 (Ferienprogramm) durch das FUKS der Gemeinde Lemwerder

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen über das Ferienprogramm zur Ferienbetreuung 2020 durch das FUKS in der Gemeinde Lemwerder

Ferienbetreuung in Lemwerder sucht Kinder

Sechs Wochen Sommerferien - das Highlight des Jahres für viele Kinder. Doch viele berufstätige Eltern stehen vor der großen Herausforderung, während der Arbeitszeit eine gute Betreuung für ihre Kinder zu finden.


Die Gemeinde Lemwerder bemüht sich, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit verschiedenen Maßnahmen zu ermöglichen; ein wichtiger Baustein dazu soll eine neue, verlässliche Kinderferienbetreuung auf hohem Niveau in den Ferien sein.


Da die Einschränkungen aufgrund der Corona Verordnungen für viele Wochen eine Planung nicht zugelassen haben, konnte erst vor wenigen Wochen das Angebot in Kooperation mit der Zirkusschule Seifenblase e.V. festgelegt werden. Geplant wurde eine "Forschungsstation" auf dem Gelände der BEGU Lemwerder.


Ob aufgrund der kurzfristigen Festlegung oder eines fehlenden Bedarfs, ist derzeit nicht abzuschätzen, es gibt nur sehr wenige oder auch keine Anmeldungen in den ersten Wochen. Das Konzept wurde deshalb in den Sommerferien für dieses Jahr auf eine Woche gekürzt.
Mit Unterstützung der Zirkusschule Seifenblase und der Spielefeuerwehr findet die Ferienbetreuung nun vom 03. bis zum 07. August 2020 für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren im Garten der BEGU statt.


Für bis zu 20 Kinder verwandelt sich die Grünfläche hinter der BEGU in ein Spieleparadies mit Zirkuszelten, Eisstand und vielen Angeboten. Um Kreativität, Sportlichkeit und Geschick geht es in den verschiedenen Workshops zu den Themen Film, Theater, Circus und Garten.
Die Betreuung wird nach den Regeln der Niedersächsischen Verordnung zu Infektionsschützenden Maßnahmen durchgeführt. Mit den Kindern werden Hygiene-Maßnahmen altersgerecht erörtert, geübt und durchgeführt.


Bei maximaler Auslastung werden die Teilnehmer in 4 getrennten Gruppen mit jeweils einem zugewiesenen Betreuer aufgeteilt. Die Spielefeuerwehr stellt verschiedene Arbeitszelte auf, in denen die einzelnen Gruppen mit ihren Betreuern den Tag gemeinsam gestalten können.

Um den Eltern möglichst großen Spielraum in ihren Planungen zu garantieren, gibt es bei der Hol- und Bringzeit sehr viel Spielraum. Die teilnehmenden Kinder können morgens in der Zeit zwischen 7:30 und 9:30 Uhr gebracht werden und am Nachmittag zwischen 15:00 und 15:30 Uhr wieder abgeholt werden. Abweichende Zeiten können im Einzelfall im Vorfeld abgesprochen werden.

In der Mittagszeit werden alle mit einem leckeren Essen versorgt. Ein Frühstück bringen alle Kinder selber mit, denn der Tag im Feriencamp beginnt mit einem gemeinsamen Essen.

 

Anmeldung zur Ferienbetreuung
Zur Anmeldung und zur Beantwortung aller Fragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeinde Lemwerder, Silke Dammann, Familien- und Kinderservicebüro Lemwerder
Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder, Tel. 0421/ 67 39 50, dammann@lemwerder.de

 

Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

 

Anmeldeschein für die Ferienbetreuung

09.10.2020 — Ein Boekerhueskes (Bücherschränkchen) in Altenesch

Einweihung eines Boekerhueskes am Dorfgemeinschaftshaus Altenesch


Pressemitteilung

Einweihung Bücherschrank am Dorfgemeinschaftshaus Altenesch

Der Startschuss für das Bücherhäuschen (oder Boekerhuesken) in Altenesch fiel mitten in die Corona-Zeit. Angeregt durch einen Zeitungsartikel aus der Gemeinde Stadland und die gute Resonanz der Bücherbox am Rathaus, startete Bürgermeisterin Regina Neuke eine direkte Ansprache per Mail an einige engagierte Handwerker im Umfeld von Altenesch.

„Von meiner Seite hätte ich wohl Zeit und auch Lust": kam innerhalb weniger Stunden die Antwort von Manfred Bohn. Der ehemalige Mitarbeiter der Gemeinde wohnt im Ortsteil Braake und arbeitet in seiner Freizeit mit vielen Materialien und viel handwerklichem Geschick.

Zeichnungen und Skizzen wurden als Grundlage von ihm zwar angefertigt, aber letztendlich war der Weg und die Umsetzung ganz schnell in seinem Kopf. Das notwenige Material waren Restbestände und Spenden von Nachbarn. Nur einige wenige Teile mussten neu bestellt werden.

Keine drei Monate später freuen sich Bürgermeisterin Regina Neuke und der Vorsitzende des Heimatvereins, Martin Rethorn, nun den Bücherschrank seiner Bestimmung am Dorfgemeinschaftshaus übergeben zu können. Als kleines Dankeschön erhielt Manfred Bohn einen Gutschein für die Niederdeutsche Bühne Brake sowie eine Flasche Lemwerder Wein. Außerdem hat sich das Mitglied der Altersabteilung der FF Altenesch noch eine Spende für die Jugendfeuerwehr gewünscht.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass die Ausführung sehr gelungen ist. Und wenn sich herausstellt, dass ein größerer Bedarf in Altenesch besteht, findet sich sicher eine Lösung. Ob Neubau oder Anbau an das „Boekerhuesken" blieb dabei offen

Anke Kohlwey als Hauswartin des Dorfgemeinschaftshauses und Regina Rethorn als Anwohnerin haben sich bereits bereit erklärt das „Boekerhuesken" im Auge zu behalten. Die Erfahrungen in Lemwerder haben bereits gezeigt, dass ein solches Angebot gut angenommen wird.

Ab kommenden Mittwoch startet auch wieder das Boule spielen beim Dorfgemeinschaftshaus.

 

Weitere Informationen über Büchereien in der Gemeinde sowie einer weiteren Bücherbox finden Sie hier.

09.10.2020 — Rattenbekämpfung im Bereich der Gemeinde Lemwerder

Rattenbekämpfung im Bereich der Gemeinde Lemwerder

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin
 

Amtliche Bekanntmachung
betr. Rattenbekämpfung

Im Bereich der Gemeinde Lemwerder wird aufgrund der §§ 4 und 5 der Verordnung über die Rattenbekämpfung im Lande Niedersachsen vom 29. Juli 1977 (Nds. GVBl. Nr. 30/1977)

in der Zeit vom 22.06.2020 bis voraussichtlich 03.08.2020

eine Rattenbekämpfungsmaßnahme durchgeführt.

Die Rattenbekämpfungsmaßnahme wird von der Fa. Grobbin Schädlingsbekämpfung, Butjadinger Str. 12, 27751 Delmenhorst, ausgeführt.

Die Standorte, an denen Rattenbekämpfungsmittel ausgelegt oder aufgestellt werden, sind deutlich sichtbar gekennzeichnet. Dennoch besteht erhöhte Vorsicht für Menschen und Tiere. Eine Berührung mit dem Bekämpfungsmittel sollte vermieden werden. Es findet sowohl eine oberirdische als auch Bekämpfungen in den Regenwasserkanälen statt.

Weitere Informationen können im Rathaus in Lemwerder, Stedinger Str. 51, Fachbereich II - Ordnungsamt, Frau Ernst unter der Telefon-Nr. (04 21) 67 39 32 eingeholt werden.

Lemwerder, 17.06.2020

Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

 
 
 
09.10.2020 — Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

„Ruhe bitte!" – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Zu laut oder zu leise – das ist hier die Frage!
Immer wieder ist Lärm der Stein des Anstoßes für Streitigkeiten.
Lärm definiert sich laut Bundesumweltamt als „jedes unerwünschte, laute Geräusch".
Ob ein Geräusch aber als laut empfunden wird, hängt von der subjektiven Wahrnehmung jedes Einzelnen ab. So kann für den einen laute Musik der absolute Genuss sein, während ein anderer diese nur als Krach wahrnimmt.

Reden kann auch Gold sein!
Manch einer ist so verärgert über den Lärm des Nachbarn, dass schnell darüber hinaus vergessen wird, dass man auch zukünftig mit dem vermeintlichen Störenfried Tür an Tür leben muss. Deshalb gilt: Reden Sie miteinander! Auch wenn sich das Gespräch als schwierig erweist: geben Sie nicht gleich auf. Niemand hört sich gerne den Vorwurf an, er wäre zu laut. Hinterfragen Sie die Umstände und geben Sie Ihrem Gegenüber Zeit, die eigene Lage zu reflektieren. So einen Vorwurf muss man erst mal verdauen. Die meisten Verursacher sind sich ihrem Lärm gar nicht bewusst. Gehen Sie den ersten Schritt auf Ihren Nachbarn zu – nur Mut. In aller Regel wird es Ihnen Ihr Gegenüber danken, dass Sie das direkte Gespräch gesucht haben.

Viel Lärm um Nichts?
Oft hilft es auch, andere um Ihre Meinung zu fragen, um das eigene subjektive Empfinden besser einschätzen zu können. Empfinden Ihre anderen Nachbarn den Lärm ebenfalls als störend? Nehmen diese den Lärm überhaupt als solchen wahr? Haben Ihre anderen Nachbarn ggf. auch schon mal was gegen den Lärmverursacher unternommen?
Finden Sie heraus, in wieweit sich Ihr subjektives Empfinden mit anderen teilen lässt. Kommunikation ist auch hier das A und O.

Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme
Um auf jemanden Rücksicht zu nehmen, bedarf es einem Bewusstsein der Verantwortung füreinander. Dieses Bewusstsein steuert die Qualität des Zusammenlebens und steht oder fällt mit dem Verhalten jedes Einzelnen. Gemeinsame Werte, die wir uns über die freiheitlich demokratische Grundordnung gegeben haben, ist die Basis eines respektvollen Zusammenlebens.

Lektion 1: jeder macht NICHT seins!
Der Nachbarschaftslärm kann ziemlich viel Raum in unserem Leben ein- und durchaus schlimme Ausmaße annehmen. Daher sollte man sich schon zu Beginn mit der Problematik auseinander setzen, sobald sich ein Ungleichgewicht einstellt. Die vorgezeigten Anregungen sollen helfen, für sich selbst bei Bedarf einen Weg zu finden. Hierbei gilt: wenn sich Rücksichtnahme und Toleranz die Waage halten, sind das die besten Voraussetzungen für ein gutes Miteinander.

Hört Ihr Leut´...
Es sei in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in § 12 der Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Lemwerder (SOVO) in der Fassung vom 16.12.2019 die Ruhezeiten ganz klar geregelt sind: " Ruhezeiten sind die Sonn- und Feiertage sowie an Werktagen die Zeiten von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr des nächsten Tages."
Ausgenommen von dieser Regelung in allgemeinen Wohngebieten und in Mischgebieten sind geräuschvolle Arbeiten oder Betätigungen gewerblicher und/oder forst- und landwirtschaftlicher Art, Arbeiten von Gemeindebediensteten in der öffentlichen Daseinsvorsorge und Arbeiten zur Verhütung oder Beseitigung einer Notlage.
Gemeinsam mit der Verordnung über die Straßenreinigung ist für das zweite Halbjahr auch wieder eine Veröffentlichung als Broschüre geplant. Diese wird dann an alle Haushalte verteilt.

Gemeinde Lemwerder
Ordnungsamt

Frau Ernst

0421 / 67 39 32

ernst@lemwerder.de

17.09.2020 — Aktuelle Informationen - Stand 04.06.2020 / Weiterhin Lieferservice durch die Bücherei

Der Lieferservice der Bücherei wird weiterhin angeboten.

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Lieferservice der Gemeindebücherei

Seit Beginn der Corona Pandemie bietet die Gemeindebücherei der Gemeinde Lemwerder durch die Schließung der Bücherei einen Lieferservice an. Bisher konnten Leseratten vormittags von 10.00 – 12.00 Uhr Bücher bestellen und diese wurden ihnen durch einen Mitarbeiter der Gemeinde Lemwerder zugestellt.

Seit dem 11.05.2020 ist die Bücherei wieder geöffnet. Bücher können wie vor der Schließung, jeweils montags und donnerstags von 15.00 – 19.00 Uhr, persönlich unter Einhaltung der vorgesehenen Schutzmaßnahmen ausgeliehen werden.

Auch die telefonische tägliche Bestellung von 10.00 – 12.00 Uhr wurde bisher noch zusätzlich angeboten
und durch die Leser auch gut angenommen.

Diese Möglichkeit der Bestellung wird zum 05.06.2020 eingestellt. Nicht jedoch der Lieferservice.

Bücherwürmer können nach wie vor ihren Lesestoff telefonisch bestellen, jetzt jedoch zu den normalen Büchereiöffnungszeiten Montag + Donnerstag von 15.00 – 19.00 Uhr.

Nutzen Sie den Lieferservice weiterhin.

Auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder(www.lemwerder.de) unter https://www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Familie-Bildung-Gesundheit/Gemeindebuecherei.php
finden Sie die ständig aktualisierte Bücherliste mit Neuerscheinungen in der Bücherei, um Ihnen die Auswahl der Bücher einfacher zu machen.

Frau Schmidt nimmt ihre Bestellungen unter 0421 / 67 39 48 gerne entgegen.

 

16.09.2020 — Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 16. September 2020, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

14.09.2020 — Aktuelle Informationen - Stand 29.05.2020

Ab dem 02. Juni 2020 ist kontaktloser Spielbetrieb in Lemwerder wieder möglich / Keine neuen bestätigten Fälle in Lemwerder

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Sportbetrieb in den Hallen nach Pfingsten wieder möglich
Keine neuen bestätigten Fälle in Lemwerder

Die aktuelle Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus lässt kontaktlose Sportausübungen in öffentlichen und privaten Sportanlagen wieder zu. Wie überall, so sind auch hier besondere Hygienemaßnahmen und Rahmenbedingungen einzuhalten.

Verwaltung und Sportvereine haben sich in dieser Woche über entsprechende Hygienekonzepte abgestimmt. Somit können einzelne Gruppen ab Dienstag, den 02. Juni 2020 wieder die Sporthallen nutzen.
Neben den Schulen waren die Sportvereine die ersten, die ihre Angebote eingestellt haben um eine Ausbreitung zu verhindern. Nachdem in den letzten Wochen der Sport auf Außenplätzen teilweise wieder zugelassen war, können nun auch die Hallen wieder genutzt werden. Dies gilt aber nur für kontaktlosen Sport und bei Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern.

Welche Kurse und Angebote direkt starten, sollte direkt mit den bekannten Ansprechpartnern der Vereine besprochen werden. Auch die Geschäftsstellen werden im Laufe der nächsten Woche einen „Corona-Hallenplan" für Auskünfte erhalten. Wie so vieles in diesen Tagen sind auch hier Veränderungen jederzeit möglich.

Die Änderungen gelten natürlich auch für die Tennishalle und die Sportdiele in Lemwerder. Auch hier sind Hygienemaßnahmen einzuhalten. Der direkte Kontakt für Details ist auch hier der beste Weg.

Für alle Sportanlagen gilt: Umkleideräume und Duschen bleiben geschlossen. Nur einige Sanitärbereiche sind geöffnet. Auch Zuschauer oder Besucher sind nicht zugelassen. Die Sportler müssen mit entsprechender Trainingskleidung, und wenn möglich auch mit eigenen Hilfsmitteln wie Matten oder Schlägern, zu den Einheiten gehen. Genutzte Geräte sind nach jedem Gebrauch zu desinfizieren.

In Lemwerder sind keine neuen Erkrankungen bekannt geworden. Somit bleibt die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen bei 8 Infizierten. Davon sind 2 Personen bereits genesen.

„Ich bin froh, dass die bestehenden Lockerungen nicht zu einem sprunghaften Anstieg geführt haben": sagte Bürgermeisterin Regina Neuke. "Ich bedanke mich besonders bei den Menschen, die für sich und andere auf die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften achten. Dies ist unbedingt auch weiter erforderlich."

Keine Änderungen gibt es im Bereich der Hallenbäder. Diese bleiben bis auf weiteres geschlossen. Nach dem niedersächsischen Stufenplan soll deren Öffnung in der nächsten Stufe geprüft werden.

13.09.2020 — Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) in Lemwerder ist wieder neu besetzt

Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) in Lemwerder ist wieder neu besetzt

Das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS) der Gemeinde Lemwerder ist wieder neu besetzt

Frau Silke Dammann seht Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen zur Verfügung.

Sie erreichen Frau Dammann unter 0421 / 67 39 50, E-Mail: dammann@lemwerder.de

 

Weitere Informationen finden Sie in dem hier hinterlegten Artikel.

14.08.2020 — Das Rathaus Lemwerder öffnet ab 04.05.2020 / Terminabstimmung erfolgt telefonisch / Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Das Rathaus Lemwerder öffnet ab 04.05.2020 / Terminabstimmung erfolgt telefonisch / Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Frau Neuke
Bürgermeisterin

Tel. (0421) 67 39-41
Fax (0421) 67 39-51
buergermeister@lemwerder.de
www.lemwerder.de

Pressemitteilung

Rathaus Lemwerder öffnet ab Montag, 4. Mai 2020

Terminabstimmung erfolgt telefonisch - Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich

Die aktuellen Infektionszahlen sind sehr erfreulich. Somit werden viele Bereiche jetzt schrittweise gelockert und auf einen neuen Betrieb umgestellt.
Im Rathaus wird derzeit an wechselnden Tagen die Präsenz der Mitarbeiter beibehalten. Der Publikumsverkehr wird, stärker als jetzt, wieder ermöglicht. Neben Geschäften und vorsichtigen Öffnungen der Schulen startet ab Montag, 4. Mai 2020, auch das Rathaus Lemwerder wieder seinen Publikumsverkehr, jedoch nicht im Normalbetrieb.
Vielleicht kann durch ein vorheriges Telefonat der Wunsch bereits geklärt werden.

Die Gemeinde Lemwerder ist im Rahmen der bekannten Öffnungszeiten erreichbar. Ob über die Corona-Hotline 0421 / 67 39 47 oder über die normalen Telefonnummern. Darüber hinaus ist das Rathaus nun auch wieder für die Lemwerderaner*innen innerhalb dieser Zeiten betretbar. Wichtig dabei ist neben einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung, durch zum Beispiel einer Schutzmaske, eine vorherige Terminabsprache: „Corona heißt erhöhter Planungsbedarf. Lassen Sie uns vorher absprechen, ob Sie wirklich persönlich im Rathaus erscheinen müssen. Wenn es notwendig ist, vereinbaren Sie im Voraus Ihren Termin.", bittet Bürgermeisterin Regina Neuke die Kundschaft des Rathauses.

Die Gemeinde Lemwerder möchte mit der Öffnung zeigen, dass sie für ihre Bürger*innen da ist. Alle Mitarbeiter*innen sind weiter tätig und alle Themen werden weiterhin bearbeitet. Sorglosigkeit darf dabei jedoch nicht eintreten. Neben einer sogenannten Maskenpflicht, gelten weiterhin alle Hygiene- und Abstandsbestimmungen. Wer einen Termin bei den Mitarbeiter*innen im Rathaus erhalten hat, nutzt den Seiteneingang. Dieser Eingang fungiert als Schleuse.

Auch der Schichtbetrieb des Personals gilt weiterhin. Es ist noch nicht jeder Mitarbeiter*in an jedem Tag im Haus. Um Ansteckungen zu vermeiden werden einige Aufgaben weiterhin im Home-Office erledigt.
„Wir reden hier auf jeden Fall nicht von einem Normalbetrieb. Aber es ist ein Schritt in diese Richtung. Das freut uns alle sehr, trotzdem müssen wir weiterhin alles dafür tun, um die Ausbreitung des Virus zu vermeiden. In Lemwerder und der Wesermarsch sind die Infektionszahlen aktuell zurückgegangen, sollte sich dies wieder ändern, kann es durchaus sein, dass Lockerungen auch zurückgenommen werden", erklärt Neuke. Eine Neubewertung wird Mitte Mai vorgenommen.

 

31.05.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Öffentliche Auslegung

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraßen" - Öffentliche Auslegung

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 38 "Wohnbauerweiterung Niedersachsenstraße"; 

hier: Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB

Die Lage des Planbereichs finden Sie vergrößert hier.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden Sie hier.

Aktuelles