Leichter Regen14°C

Urkunden

Sie benötigen eine Urkunde? Wenn Sie oder Angehörige von Ihnen in Lemwerder geboren wurden oder geheiratet haben, werden Ihnen die entsprechenden Geburts- oder Eheurkunden bei dem Standesamt Lemwerder ausgestellt. Auch Sterbeurkunden von Angehörigen, die in Lemwerder verstorben sind, erhalten Sie beim Standesamt Lemwerder.

Bitte beachten Sie:
Seit dem 01. Januar 2009 gelten für die einzelnen Register Aufbewahrungsvorschriften. Geburtenregister 110 Jahre, Heirats- und Lebenspartnerschaftsregister 80 Jahre und Sterberegister 30 Jahre. Urkunden können daher nur aus Registern, die in dem Aufbewahrungszeitraum liegen, ausgestellt werden. Aus älteren Registern können zz. nur beglaubigte Kopien erstellt werden, bis die Abgabe an das zuständige Staatsarchiv erfolgt.

Bei der Bestellung bzw. Besorgung der Urkunden sollten Sie Folgendes beachten:

Von 1876 bis zum 31.12.1933 war das heutige Standesamt Lemwerder in die damaligen Standesämter Altenesch und Bardewisch aufgeteilt. Vom 01.01.1934 bis zum 31.12.1947 erfolgte die Zusammenlegung dieser Standesämter in das Standesamt Stedingen, mit Sitz in der heutigen Gemeinde Berne.

Daher erhalten Sie Urkunden, soweit das Geburts- oder Heiratsdatum in den Zeitraum 1934 bis 1947 fällt, beim Standesamt Berne, 27804 Berne.

1948 wurde das Standesamt Stedingen in das Standesamt Altenesch und Standesamt Berne geteilt. Am 01.01.1973 wurde die Bezeichnung des Standesamtes Altenesch in Standesamt Lemwerder geändert. Wenn heute Urkunden von Personenstandsfällen aus der Zeit von 1948 bis 1972 ausgestellt werden, lautet die Standesamtsbezeichnung daher Standesamt Altenesch, jetzt Lemwerder.

Die Urkunden können Sie persönlich beim Standesamt Lemwerder beantragen und werden grundsätzlich sofort ausgestellt. Bitte bringen Sie dazu Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Urkunden per Post anzufordern. Dazu steht Ihnen ein Antragsformular zum Download bereit. Wenn Sie Urkunden per E-Mail bestellen möchten, benutzen Sie bitte dieses Formular. Die Formulare stehen Ihnen auch im Download-Bereich zur Verfügung. Die Urkunden werden Ihnen über den Postweg zugesandt. Beachten Sie, dass Sie die entsprechende Gebühr für die Urkunden Ihrem Brief per Verrechnungsscheck oder in Briefmarken beifügen. Wenn Sie per E-mail ordern, denken Sie an die Angabe Ihrer Bankverbindung, damit die Gebühr abgebucht werden kann.

Ansonsten erfolgt eine Übersendung der Urkunden nur gegen Nachnahme.