mäßiger Regen6°C

Bauleitplanung

Bauleitverfahren in der Gemeinde Lemwerder



Hier finden Sie Informationen über aktuelle Planungen von Baugebieten, Veränderungen vorhandener Bebauungspläne sowie Änderungen des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Lemwerder.
Mit der Bauleitplanung wird die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke in der Gemeinde Lemwerder geregelt. Die vorbereitende Bauleitplanung ("Flächennutzungsplanung") regelt Grundzüge für das gesamte Gemeindegebiet und ist für Planungsträger wie Versorgungsunternehmen etc. verbindlich, nicht aber für den Bürger.

Die Verbindliche Bauleitplanung ("Bebauungsplanung") konkretisiert durch eine gezielte Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse den Flächennutzungsplan in Teilflächen (z. B. für ein Wohngebiet). In Bebauungsplänen kann die Gemeinde festsetzen, was für eine geordnete "städtebauliche Entwicklung" angemessen ist, z. B. Art und Umfang der Bebauung. Die zeichnerischen und textlichen Festsetzungen erfolgen in einer Satzung, sind also für den Bürger verbindlich.

Über die aktuellen Planverfahren können Sie sich im nachfolgenden informieren.

Für Rückfragen steht Ihnen der Fachbereich II - Bauleitplanung -, Herr Paack, Tel.: 04 21 - 67 39 34, Email: paack@lemwerder.de, zur Verfügung.

A) Flächennutzungsplan

Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes 2025

 

Vermessungsarbeiten in der Eschhofsiedlung ab 05.12.2016

Bekanntmachung der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Lemwerder

Zusammenfassende Erklärung des Flächennutzungsplanes

Planzeichnung zum Flächennutzungsplan 2025

Begründung zum Flächennutzungsplan 2025

Umweltbericht zum Flächennutzungsplan 2025

 

B) Aktuelle und in der Planung befindliche Bebauungspläne der Gemeinde Lemwerder

finden Sie hier:

B.1) Bebauungsplan Nr. 1-25 - 1. Änderung "Wohngebiet Barschlüte" 

  • Satzungsbeschluss: 19.03.2015

 

B.2) Bebauungsplan Nr. 35 - "Niedersachsenstraße"

  • Satzungsbeschluss: 23.07.2015

 

B.3) Bebauungsplan Nr. 34 - "Goethestraße"

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat in seiner Sitzung am 26.01.2017 beschlossen, gemäß § 4a Baugesetzbuch (BauGB) den geänderten und ergänzten Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 34 „Goethestraße“ erneut öffentlich auszulegen und die Öffentlichkeit sowie die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4a Abs. 3 Satz 2, 3 und 4 BauGB erneut zu beteiligen.

Aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen wurde der Entwurf des Bebauungsplanes nach dem Verfahren nach § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB geändert und ergänzt.

Aktueller Verfahrensschritt: 

Die Dauer der erneuten Auslegung der Entwürfe zu dem Bebauungsplan Nr. 34, „Goethestraße“ und die Frist zur Stellungnahme wird auf der Grundlage des § 4a Abs. 3 Satz 3 verkürzt auf die Dauer vom

06.02.2017 bis zum 19.02.2017 (einschließlich).

Die genannten Unterlagen  können im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder, Fachbereich II (Zimmer 1.03), während der  Sprechzeiten (Mo. – Fr. von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr, sowie Do. von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr) eingesehen werden. Weitere Informationen zum Bebauungsplan erhalten Sie hier.

Hinweise:

1)    Während der Auslegungsfrist kann jedermann Auskünfte zu dem Entwurf des Bebauungsplan Nr. 34, „Goethestraße“ einholen sowie Anregungen schriftlich vorbringen.

2) Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten und ergänzten Teilen abgegeben werden können. ( § 4a Abs.3 Satz 2 BauGB)

3)    Es wird darauf hingewiesen, dass

a)    nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

b)    Anträge nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (Normenkontrolle) unzulässig sind, soweit damit Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung verspätet oder nicht geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. 

4)  Der Bebauungsplan Nr. 34 – „Goethestraße“ – wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt.

5)  Auskünfte zu dem Bebauungsplan Nr. 34 – „Goethestraße“ – erteilt  während der oben genannten Frist Herr Paack im Rathaus, Zimmer 1.03. Eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen (Tel.: 0421-6739-34).

 

B.4) Bebauungsplan Nr. 36 - "Osttangente"

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat  in seiner Sitzung am 18.08.2016 beschlossen die weitere Ausführung des geplanten Bebauungsplan Nr. 36 - "Osttangente" zu stoppen und die weitere Planung im Rahmen einer Planfeststellung durchzuführen.

Aktuelle Informationen zum Verfahrensstand des in der Aufstellung befindlichen Bebauungsplan Nr. 36 "Osttangente finden Sie hier.